Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 13108-21:2016-12

Asphaltmischgut - Mischgutanforderungen - Teil 21: Werkseigene Produktionskontrolle; Deutsche Fassung EN 13108-21:2016

Englischer Titel
Bituminous mixtures - Material specifications - Part 21: Factory Production Control; German version EN 13108-21:2016
Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
32

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,80 EUR inkl. MwSt.

ab 83,93 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 89,80 EUR

  • 112,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 108,60 EUR

  • 135,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
32
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2512345

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt die Anforderungen sowohl an die Qualitätskontrolle als auch an die Werkseigene Produktionskontrolle fest, die bei der Produktion von Asphaltmischgut für Straßen, Flugbetriebsflächen und sonstige Verkehrsflächen gelten. Zusätzliche, vertraglich vereinbarte Prüfungen fallen nicht in den Anwendungsbereich dieser Europäischen Norm. Die Werkseigene Produktionskontrolle wird in Verbindung mit Europäischen Normen für Asphaltmischgut durchgeführt, wenn die CE-Kennzeichnung nach der Bauproduktenverordnung angewendet wird. Sie kann im Rahmen der Qualitätskontrolle auch dann durchgeführt werden, wenn die CE-Kennzeichnung keine Anwendung findet. Sofern ein Asphaltmischwerk bereits über ein Zertifikat als Voraussetzung für die CE-Kennzeichnung verfügt, sollte in Fällen der Nichtanwendung der CE-Kennzeichnung kein erneutes, zusätzliches Audit gefordert werden. Diese Europäische Norm gilt für die Qualitätslenkung von Asphaltmischgut, dessen Baustoffe und Zielzusammensetzung bekannt sind und dessen Übereinstimmung mit allen zutreffenden Anforderungen an die Zusammensetzung oder mit den am Gebrauchsverhalten orientierten oder leistungsbezogenen Anforderungen nach EN 13108-1 bis -7 und -9 durch eine Typprüfung nachgewiesen wurde.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.100.50, 93.080.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2512345
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 13108-21 Berichtigung 1:2009-05 , DIN EN 13108-21:2006-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13108-21:2006-07 und DIN EN 13108-21 Berichtigung 1:2009-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung zur Angleichung mit anderen Bestandteilen der Reihe EN 13108, Prüfverfahren und EU-BauPVO-Anforderungen; b) neue Anleitung zum Umgang mit nichtkonformen Produkten, als Teil der Werkseigenen Produktionskontrolle, und Systemabweichungen beim Audit; c) "Leistungsbeständigkeit" ersetzt allgemein "Konformität des Produktes"; d) Aufteilung von Tabelle A.1 zwecks Verständlichkeit in zwei Teile, Tabelle A.1 und Tabelle A.2 - korrekte Toleranzen für Hot-Rolled-Asphalt; e) Erläuterung "zusätzlicher charakteristischer" Siebe für die Leistungserklärung und "frei wählbare" Siebe für die Werkseigene Produktionskontrolle; f) Aufnahme eines Ansatzes das System der WPK für eine Gruppe von Asphaltmischwerken oder ein einzelnes Asphaltmischwerk für das Audit; g) früherer (informativer) Anhang C wurde entfernt.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...