Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 13126-8:2018-01

Baubeschläge - Beschläge für Fenster und Fenstertüren - Teil 8: Anforderungen und Prüfverfahren für Drehkipp-, Kippdreh- und Dreh-Beschläge; Deutsche Fassung EN 13126-8:2017

Englischer Titel
Building hardware - Hardware for windows and door height windows - Part 8: Requirements and test methods for Tilt and Turn, Tilt-First and Turn-Only hardware; German version EN 13126-8:2017
Ausgabedatum
2018-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 98,30 EUR inkl. MwSt.

ab 91,87 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 98,30 EUR

  • 118,00 EUR

  • 122,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118,80 EUR

  • 148,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2018-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2641040
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an und Prüfverfahren für die Dauerfunktionstüchtigkeit, Festigkeit, Schutzwirkung und Funktionsweise von Drehkipp-, Kippdreh- und Dreh-Beschlagteilen oder -Beschlaggarnituren für Fenster und Fenstertüren entsprechend den im informativen Anhang C dargestellten üblichen Anwendungen fest.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.190
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2641040
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 13126-8:2006-05 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13126-8:2006-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) DIN EN 13126-8 ist nun unabhängig von DIN EN 13126-1; alle nötigen Informationen sind enthalten, so dass weitere Informationen aus Teil 1 nicht benötigt werden; b) mehrere redaktionelle Änderungen in der Wortwahl zum besseren Verständnis; c) neue Begriffe in 3.4 bis 3.12 wurden hinzugefügt; d) Klassifizierungssystem in 4.1 vollständig geändert; vorherige Stellen 1 (Gebrauchskategorien), 4 (Feuerbeständigkeit), 5 (Gebrauchssicherheit), 7 (Schutzwirkung) und 8 (Angewendeter Teil) gestrichen; vorherige Stelle 2 geändert in Kasten 1 (Dauerfunktionstüchtigkeit), vorherige Stelle 3 geändert in Kasten 2 (Masse); vorherige Stelle 6 geändert in Kasten 3 (Korrosionsbeständigkeit) und vorherige Stelle 9 geändert in Kasten 4 (Prüfgrößen); e) in 4.2 neue Klassen für die Anzahl der Zyklen bestimmt; H1 (5000), H2 (10000) und H3 (20000) mit derselben Anzahl der Zyklen für Kipp- und für Drehzyklen; siehe auch 5.3; f) in 4.5 neue optionale Prüfgröße (1400 mm × 1550 mm) festgelegt für Baubeschläge mit einer maximalen Flügelmasse größer als 130 kg (Option 2); g) in 4.6 neue Klassifizierungsbeispiele für Drehkipp-Beschläge in Übereinstimmung mit dem neuen Klassifizierungssystem hinzugefügt; 2 Alternativen (Tabelle oder alphanumerisch) zum Darstellen der Klassifizierung festgelegt; h) vorherige Tabelle 1 "Prüfgrößen und Mindestanzahl der Verriegelungspunkte" gestrichen; i) in 5.2.2 neue Werte für Zugkraft und Druckkraft für die neue Prüfgröße 1400 mm × 1550 mm hinzugefügt; außerdem Formel zur Berechnung von Werten hinzugefügt, die nicht in den Tabellen genannt sind; j) in 5.4.1 wurde die Anforderung für die horizontale Kraft in der Nähe des Flügelauflaufbockes zum Schließen des Fensterflügels aus der Drehstellung von früher 120 N auf 100 N geändert; k) in Abschnitt 6 "Prüfeinrichtung und Prüfvorbereitung" zusätzliche Informationen hinzugefügt für den Prüfstand (6.1), den Prüfkörper (6.2), den Einbau des Prüfkörpers (6.3), das Profil und den Werkstoff des Prüfkörpers (6.4); l) in 7.3 "Allgemeines" zusätzliche Informationen hinsichtlich des Prüfverfahrens hinzugefügt; m) in 7.4 "Einstellung der Flügelmasse" Information hinzugefügt, hauptsächlich aus der aktuellen Fassung von Teil 1; n) in 7.6 "Dauerfunktionsprüfung" analog zum Prüfverfahren in DIN EN 1191:2013-04 neues Verfahren für die Prüfung festgelegt; vorherige Bewegung in die Drehstellung von 100 mm vollständig gestrichen; gleiche Anzahl der Zyklen für Kippzyklen und Drehzyklen.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...