Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-08

DIN EN 13163:2016-08

Wärmedämmstoffe für Gebäude - Werkmäßig hergestellte Produkte aus expandiertem Polystyrol (EPS) - Spezifikation; Deutsche Fassung EN 13163:2012+A1:2015

Englischer Titel
Thermal insulation products for buildings - Factory made expanded polystyrene (EPS) products - Specification; German version EN 13163:2012+A1:2015
Ausgabedatum
2016-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 135,00 EUR inkl. MwSt.

ab 126,17 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 135,00 EUR

  • 168,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 163,10 EUR

  • 204,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2016-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (EN 13163:2012+A1:2015) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 88 "Wärmedämmstoffe und wärmedämmende Produkte" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Dieses Dokument enthält die Änderung 1, angenommen vom CEN am 2014-12-15. Diese Änderung enthält diejenigen Abschnitte der Norm, die erforderlich sind, damit die Europäische Norm der EU-Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) genügt. Dieses Dokument ist ein Element eines Normenpakets von miteinander zusammenhängenden Normen über die Spezifikation von werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen. Diese Europäische Norm legt die Anforderungen an werkmäßig hergestellte Produkte aus expandiertem Polystyrol mit oder ohne starre oder flexible Kaschierung oder Beschichtung fest, die für die Wärmedämmung von Gebäuden benutzt werden. Die Produkte werden in Form von Platten, Rollen oder anderer vorgeformter Ware (flach, keilförmig, mit Nut und Feder, mit Stufenfalz oder mit Profilierung und so weiter) hergestellt. Die in dieser Norm beschriebenen Produkte werden auch für die Schalldämmung und in vorgefertigten Wärmedämmsystemen und Mehrschicht-Platten angewendet. Die Eigenschaften von Systemen, in die diese Produkte integriert sind, werden nicht behandelt. Die vorliegende Norm beschreibt die Produkteigenschaften und enthält die Prüfverfahren und Festlegungen für die Konformitätsbewertung, die Kennzeichnung und die Etikettierung. Diese Norm legt keine Klassen oder Leistungsstufen für eine vorgegebene Eigenschaft fest, die ein Produkt erreichen muss, um für einen bestimmten Anwendungsfall tauglich zu sein. Die für bestimmte Anwendungen benötigten Klassen und Stufen können Regelwerken oder nicht entgegenstehenden Normen entnommen werden. Diese Norm gilt nicht für Produkte, deren Nennwert des Wärmedurchlasswiderstandes niedriger als 0,25 m2 K/W oder deren Nennwert der Wärmeleitfähigkeit größer als 0,060 W/(m·K) bei 10 °C ist. Die vorliegende Norm gilt weder für In-situ-Dämmprodukte (durch FprEN 16025-1 und -2 abgedeckt) noch für Produkte, die zur Dämmung von haustechnischen und betriebstechnischen Anlagen (durch EN 14309 abgedeckt), für die Anwendung im Tiefbau (durch EN 14933 abgedeckt) oder für die Anwendung in Balkendecken mit Zwischenbauteilen (durch EN 15037-4 abgedeckt) vorgesehen sind. Gegenüber DIN EN 13163:2013-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) ein Zusatz zum Vorwort; b) ein Zusatz zu 3.2 "Symbole, Einheiten und Abkürzungen"; c) ein neuer Unterabschnitt 4.3.19 "Freisetzung gefährlicher Stoffe"; d) Änderung zum Abschnitt 7 "Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP)"; e) Änderung zum Abschnitt 8 "Kennzeichnung und Etikettierung"; f) Änderung zum Anhang B "Feststellung des Produkttyps (PTD) und werkseigene Produktionskontrolle (FPC)"; g) Änderung zum Anhang E "Nachweis der Brandverhaltensklassifizierung von Ausgangsstoffen" und h) ein neuer Anhang ZA. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-56-60 AA "Wärmedämmstoffe (SpA zu CEN/TC 88 und WG 1 bis 9, WG 12 bis 21, ISO/TC 61/SC 10, ISO/TC 163 (teilweise), ISO/TC 163/SC 1 und SC 3)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 13163:2017-02 .

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN EN 13163:2015-04 erhalten kostenfreie Ersatzlieferung

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13163:2013-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) ein Zusatz zum Vorwort; b) ein Zusatz zu 3.2 "Symbole, Einheiten und Abkürzungen"; c) ein neuer Unterabschnitt 4.3.19 "Freisetzung gefährlicher Stoffe"; d) Änderung zum Abschnitt 7 "Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP)"; e) Änderung zum Abschnitt 8 "Kennzeichnung und Etikettierung"; f) Änderung zum Anhang B "Feststellung des Produkttyps (PTD) und werkseigene Produktionskontrolle (FPC)"; g) Änderung zum Anhang E "Nachweis der Brandverhaltensklassifizierung von Ausgangsstoffen"; h) ein neuer Anhang ZA. Gegenüber DIN EN 13163:2015-04 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) Tabelle B.2 wurde korrigiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...