Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-05

DIN EN 13481-5:2017-05

Bahnanwendungen - Oberbau - Leistungsanforderungen für Schienenbefestigungssysteme - Teil 5: Befestigungssysteme für feste Fahrbahn mit aufgesetzten oder in Kanälen eingebetteten Schienen; Deutsche Fassung EN 13481-5:2012+A1:2017

Englischer Titel
Railway applications - Track - Performance requirements for fastening systems - Part 5: Fastening systems for slab track with rail on the surface or rail embedded in a channel; German version EN 13481-5:2012+A1:2017
Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82,60 EUR

  • 99,20 EUR

  • 103,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89,80 EUR

  • 112,10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2611589

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die europäische Normenreihe EN 13481 "Bahnanwendungen - Oberbau - Leistungsanforderungen für Schienenbefestigungssysteme" besteht aus folgenden Teilen: - Teil 1: Definitionen; - Teil 2: Befestigungssysteme für Betonschwellen; - Teil 3: Befestigungssysteme für Holzschwellen; - Teil 4: Befestigungssysteme für Stahlschwellen; - Teil 5: Befestigungssysteme für Feste Fahrbahn mit aufgesetzten oder in Kanälen eingebetteten Schienen; - Teil 7: Spezielle Befestigungssysteme für Weichen und Kreuzungen sowie Führungsschienen. Teil 6 existiert nicht in dieser Serie. Diese Europäische Norm gilt für Befestigungssysteme in den Kategorien A bis D, wie in EN 13481-1:2012, 3.1, festgelegt, zur Befestigung der Schienen auf der Oberfläche von Beton- oder Asphaltplatten und für eingebettete Schienen in schotterlosen Gleisen mit maximalen Auslegungsachslasten und minimalen Gleisbogenhalbmessern, wie in Tabelle 1 und nachfolgend aufgegführt: A 130 kN 40 m; B 180 kN 80 m; C 260 kN 150 m; D 260 kN 400 m. Die maximale Auslegungsachslast für die Kategorien A und B gilt nicht für Instandhaltungsfahrzeuge. Die Anforderungen gelten für: - Befestigungssysteme, die am Schienenfuß und/oder Schienensteg wirken, einschließlich direkter und indirekter Befestigungssysteme; - festhaftende und mechanische Befestigungssysteme für eingebettete Schienen, außer eingegossenen Schienen in Straßenfahrbahndecken. Oberbauformen, bei denen es elastisch gelagerte Betonelemente mit nur einem tragenden Auflagerelement je Schiene gibt (zum Beispiel Schienenauflagerblöcke oder Schwellen in elastisch gelagerten "Schuhen"), gelten das Betonelement und sein elastisches Auflager als Teile des elastischen Befestigungssystems. Wenn zur Oberbauform elastisch gelagerte Betonelemente mit mehr als einem Auflagerelement je Schiene gehören (zum Beispiel schwimmend gelagerte Platten), gelten das Betonelement und sein elastisches Auflager als Teile der Platte und nicht des Befestigungssystems. Diese Norm gilt nur für Befestigungssysteme für Schienenprofile nach EN 13674-1 (außer 49E4) oder EN 13674-4. Sie gilt nicht für Befestigungssysteme für andere Schienenprofile, starre Befestigungssysteme oder spezielle Befestigungssysteme, die für verschraubte oder geklebte Schienenstöße verwendet werden. Diese Norm gilt ausschließlich für die Typzulassung kompletter Befestigungssysteme. Die Änderungen gegenüber DIN EN 13481-5:2012-08 betreffen: a) den Anwendungsbereich; b) die Aufnahme der normativen Verweisung auf EN 13146-10; c) die Anforderungen in Abschnitt 5.8 "Eingegossene und eingeklebte Befestigungskomponenten" d) den Anhang ZA, der den Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 2008/57/EG beschreibt; er wurde vollständig überarbeitet und bezieht sich jetzt auf die EU-Verordnung 1299/2014 (neue TSI Infrastruktur). Dieses Dokument (EN 13481-5:2012+A1:2017) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Unterausschuss NA 087-00-01-04 UA "Schienenbefestigungssysteme" im DIN-Normenausschuss "Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)".

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2611589
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 13481-5:2012-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13481-5:2012-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Überarbeitung des Anwendungsbereichs; b) Aufnahme der normativen Verweisung auf EN 13146-10; c) Überarbeitung der Anforderungen in 5.8 "Eingegossene und eingeklebte Befestigungskomponenten" d) Anhang ZA, der den Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 2008/57/EG beschreibt, wurde vollständig überarbeitet und bezieht sich jetzt auf die EU-Verordnung 1299/2014 (neue TSI Infrastruktur).

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...