Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-05

DIN EN 13523-10:2017-05

Bandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 10: Beständigkeit gegen UV-Strahlung mit Leuchtstofflampen und Kondensation von Wasser; Deutsche Fassung EN 13523-10:2017

Englischer Titel
Coil coated metals - Test methods - Part 10: Resistance to fluorescent UV radiation and water condensation; German version EN 13523-10:2017
Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 43,70 EUR inkl. MwSt.

ab 40,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 43,70 EUR

  • 52,40 EUR

  • 54,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 52,70 EUR

  • 66,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2552465

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der Normenreihe EN 13523 legt die Grundsätze und das Verfahren zum Bestimmen der Beständigkeit einer organischen Beschichtung auf einem metallischen Substrat (Bandbeschichtung) gegen eine Kombination von UV-Strahlung, Kondensation von Wasser und Temperatur unter geregelten Bedingungen fest.
Wegen der veränderlichen Bedingungen bei der Freibewitterung und der extremen Art der beschleunigten Prüfung kann eine Korrelation zwischen diesen beiden nicht erwartet werden.
Nicht alle organischen Beschichtungen verhalten sich gleichartig, doch ein gewisser Grad von Korrelation bei Beschichtungen desselben Grundtyps ist möglich.
Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 002-00-07 AA "Allgemeine Prüfverfahren für Beschichtungsstoffe und Beschichtungen" im DIN-Normenausschuss Beschichtungsstoffe und Beschichtungen (NAB).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2552465
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 13523-10:2010-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13523-10:2010-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Abstand der Proben zu den Lampen ist gerätespezifisch und für die Durchführung der Prüfung nicht relevant; daher wurde die Anforderung gestrichen, dass die Probenoberfläche in einem Abstand von etwa 50 mm von der nächstliegenden Lampenoberfläche beansprucht werden muss; b) eine Anmerkung zum Umpositionieren der Proben während der Beanspruchung wurde ergänzt; c) eine Anmerkung zum Entfernen oder Umpositionieren der Probenplatten während der Prüfung wurde ergänzt; d) der Text wurde redaktionell überarbeitet und die normativen Verweisungen wurden aktualisiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...