Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-09

DIN EN 13523-19:2011-09

Bandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 19: Probenplatten und Verfahren zur Freibewitterung; Deutsche Fassung EN 13523-19:2011

Englischer Titel
Coil coated metals - Test methods - Part 19: Panel design and method of atmospheric exposure testing; German version EN 13523-19:2011
Ausgabedatum
2011-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82,60 EUR

  • 103,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89,80 EUR

  • 112,10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1739063

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Vergangenheit war es auf der nördlichen Hemisphäre allgemein üblich, Probenplatten unter einem Winkel von 45° gegen Süden zu bewittern. Obwohl diese Ausrichtung für den Abbau der organischen Beschichtung üblich ist, haben Untersuchungen gezeigt, dass sie für das generelle Korrosionsverhalten des Produktes bei Anwendung im Baubereich wenig aussagt. Die Freibewitterung unter 45° gegen Süden berücksichtigt zum Beispiel nicht: - Überhänge, durch die ungewaschene Flächen entstehen; - Überlappungen von Blechen; - wenig geneigte Dächer und so weiter Das Freibewitterungskomitee der European Coil Coating Association (ECCA) hat ein Bewitterungssystem entwickelt, das sich enger an tatsächliche Praxisbedingungen anlehnt und das die Grundlage für diesen Teil von EN 13523 darstellt. Drei Ausrichtungen für die Platten werden festgelegt: a) PLATTE 1: 45° zur Horizontalen gegen Süden, das heißt die traditionelle Ausrichtung für die Bewertung von organischen Beschichtungen: Farbänderungen, Glanzänderungen, Kreidung und so weiter; b) PLATTE 2: 90° zur Horizontalen gegen Norden, mit einem Überhang zur Bewertung des allgemeinen Korrosionsverhaltens bei seitlichen Abschirmungen, insbesondere auf ungewaschenen Flächen; c) PLATTE 3: 5° zur Horizontalen gegen Süden. Diese Platte, bei der eine Überlappung vorhanden ist, dient grundsätzlich zur Bewertung des allgemeinen Korrosionsverhaltens bei Anwendungen für Dächer. Je nach den geforderten Bewitterungsdaten wird (werden) ein oder mehrere Plattentyp(en) mit der zugehörigen Ausrichtung gewählt. Dieser Teil von EN 13523 legt die Gestalt der Probenplatten fest und beschreibt das Verfahren zum Bestimmen der Beständigkeit einer organischen Beschichtung auf einem metallischen Substrat bei Freibewitterung. Für diese Norm ist das Gremium NA 002-00-07 AA "Allgemeine Prüfverfahren für Beschichtungsstoffe und Beschichtungen" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1739063
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 13523-19:2005-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13523-19:2005-02 wurde folgende Änderung vorgenommen: a)  Anhang B wurde bezüglich der aktuellen Bewitterungsstationen der ECCA überarbeitet.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...