Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-01

DIN EN 13861:2012-01

Sicherheit von Maschinen - Leitfaden für die Anwendung von Ergonomie-Normen bei der Gestaltung von Maschinen; Deutsche Fassung EN 13861:2011

Englischer Titel
Safety of machinery - Guidance for the application of ergonomics standards in the design of machinery; German version EN 13861:2011
Ausgabedatum
2012-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 125,30 EUR inkl. MwSt.

ab 105,29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 125,30 EUR

  • 156,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 136,20 EUR

  • 170,00 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1826569

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Hersteller von Maschinen sind laut DIN EN ISO 12100 verpflichtet, eine Risikobewertung durchzuführen, durch die das Wissen über die Gestaltung und Verwendung von Maschinen und die aus Ereignissen, Unfällen und Schäden gewonnenen Erfahrungen zusammengetragen werden, um die Risiken in allen Lebensphasen von Maschinen bewerten zu können. DIN EN 13861 knüpft an die in DIN EN ISO 12100 genannten Gefährdungen an, so weit die Ergonomie betroffen ist. Hierzu gibt sie für die einzelnen ergonomisch relevanten Gefährdungen Verweise auf Europäische und Internationale Ergonomie-Normen aus den verschiedenen relevanten Bereichen. Die in DIN EN 13861 aufgeführten Normen für die ergonomische Gestaltung von Maschinen können durch Bewertung während des Gestaltungsprozesses unter Berücksichtigung der vorgesehenen Verwendung und des erwarteten Gebrauchs sowie der vorhersehbaren Fehlanwendung der Maschine zur Vermeidung zahlreicher Gefährdungen und Risiken beitragen. DIN EN 13861 beschreibt eine Methodologie, mit der eine einheitliche Anwendung verschiedener Ergonomie-Normen bei der Gestaltung von Maschinen erreicht werden kann. Dafür wird ein schrittweises Modell erläutert, das auf relevante Normen verweist. Diese Normen können dann bei der Gestaltung von Maschinen berücksichtigt werden, um die aufgeführten ergonomischen Gefährdungen zu vermeiden. Sind keine relevanten Ergonomie-Abschnitte in Typ-C-Normen gegeben, so stellt DIN EN 13861 einen Leitfaden zur Verfügung. Darüber hinaus kann DIN EN 13861 zur Berücksichtigung der Ergonomie bei der Erarbeitung von Typ-C-Normen herangezogen werden. DIN EN 13861 wird mit diesem Dokument aktualisiert, das heißt der Vorgänger DIN EN 13861:2003-04 wurde editoriell überarbeitet, die Verweise wurden aktualisiert und die Norm wurde der neuen Gestaltung von DIN EN ISO 12100 angepasst. Für diese Norm ist das Gremium NA 023-00-01 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAErg/NAM: Grundsätze der Ergonomie" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1826569
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 13861:2003-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13861:2003-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung des Dokuments an DIN EN ISO 12100; b) Aktualisierung der Verweise; c) Aktualisierung der Tabelle der Gefährdungen und der ergonomierelevanten Normen in Anhang A basierend auf den Änderungen durch die Neuausgabe von DIN EN ISO 12100; d) Überarbeitung der Checkliste zur Auflistung der Grenzen von Maschinen in Anhang B entsprechend den Änderungen durch DIN EN ISO 12100; e) Überarbeitung der externen Ausgangsbedingungen in Anhang B entsprechend den Änderungen durch DIN EN ISO 12100; f) Aktualisierung der in Anhang D aufgeführten Ergonomie-Normen und deren Anwendungsbereiche.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...