Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2010-12

DIN EN 13941:2010-12

Auslegung und Installation von werkmäßig gedämmten Verbundmantelrohren für die Fernwärme; Deutsche und Englische Fassung EN 13941:2009+A1:2010

Englischer Titel
Design and installation of preinsulated bonded pipe systems for district heating; German and English version EN 13941:2009+A1:2010
Ausgabedatum
2010-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 377,00 EUR inkl. MwSt.

ab 316,81 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 377,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 409,70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2010-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1709486

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die DIN EN 13941 legt Auslegungs-, Berechnungs- und Verlegungsregeln für werkmäßig gedämmte Verbundmantelrohrsysteme für erdverlegte Warmwasserverteilungs- und -transportnetze mit Verbund-Rohrleitungssystemen nach EN 253 fest, die für den Dauerbetrieb mit Warmwasser bei unterschiedlichen Temperaturen bis 120 °C und gelegentlichen Spitzentemperaturen bis 140 °C sowie bei maximalem Innendruck von 25 bar (Überdruck) vorgesehen sind. Sie setzt die Verwendung von aufbereitetem Wasser voraus, das durch Enthärtung, Entsalzung, Entlüftung, Zusatz von Chemikalien oder auf andere Art und Weise so behandelt worden ist, dass innere Korrosion und Ablagerungen in den Leitungen vermieden werden. Die DIN EN 13941 gilt nicht für Geräte beziehungsweise Anlagen, wie zum Beispiel a) Pumpen; b) Wärmetauscher; c) Kesselanlagen, Behälteranlagen; d) Einrichtungen der angeschlossenen Kundenanlagen. Die volle Funktionsfähigkeit und Dauerhaftigkeit derartiger Geräte und Anlagen muss jedoch sichergestellt werden, indem die Einwirkungen des Fernwärmenetzes und andere aus den Bedingungen resultierende Einwirkungen berücksichtigt werden, unter denen sie installiert wurden. Die Einschätzung der erwarteten Lebensdauer bei Dauerbetrieb mit unterschiedlichen Temperaturen wird in Anhang B von EN 253:2009 beschrieben. Die DIN EN 13941 berücksichtigt gesammelte Erfahrungen, neue vorliegende Kenntnisse über das Verhalten von Werkstoffen, die Spannungsverteilung und zulässige Verformungen sowie die Weiterentwicklung bei den Verlegeverfahren. Bei der Anwendung der Norm müssen die verschiedenen Abschnitte, aus denen sie besteht, als voneinander abhängig angesehen werden und können nicht losgelöst als allein stehende Regeln gelten. Diese Norm besteht aus einem Hauptteil und vier Anhängen. Abhängig von der Art der einzelnen Abschnitte wird in dieser Norm zwischen Grundsätzen und Anwendungsregeln unterschieden. Die Grundsätze umfassen: allgemeine Feststellungen, Definitionen und Anforderungen, für die es keine Alternative gibt; sowie Anforderungen und analytische Modelle, für die es keine zulässige Alternative gibt, es sei denn, diese wird ausdrücklich erwähnt. Die Grundsätze erscheinen im üblichen Druckbild (Schriftgröße 10). Die Anwendungsregeln sind allgemein anerkannte Regeln, die mit den Grundsätzen übereinstimmen und deren Anforderungen erfüllen. Es ist zulässig, zu den in dieser Norm angegebenen Anwendungsregeln alternative Auslegungsregeln anzuwenden, vorausgesetzt, es ist erwiesen, dass die Alternativregel mit den entsprechenden Grundsätzen übereinstimmt und hinsichtlich der Widerstandsfähigkeits-, Gebrauchstauglichkeits- und Dauerhaftigkeitseigenschaften des Systems mindestens gleichwertig ist. Anhang A ist Teil der Norm (Grundsätze). Anhänge B, C und D sind als Anwendungsregeln zu betrachten. Diese Norm umfasst eine Anzahl von Anforderungen, die die ordnungsgemäße Bauausführung von Verteilungsnetzen für die Fernwärme sicherstellen sollen. Die in der DIN EN 13941 festgelegten Anforderungen sind weitestmöglich als funktionelle Anforderungen gestaltet. Die Anforderungen und Regelungen in dieser Norm sollten bewertet und in Übereinstimmung mit den Zielen der Norm und unter angemessener Berücksichtigung der in dem betroffenen Fachgebiet stattfindenden Entwicklungen angewendet werden. Es wird daher angenommen, dass der Anwender der Norm über das erforderliche technische Wissen und ausreichende Kenntnisse der gesetzlichen und weiteren externen Regelungen verfügt, die für die praktische Anwendung der Norm von Bedeutung sind.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1709486
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 13941:2010-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 13941:2003-10 und DIN EN 13941:2010-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an die zwischenzeitlichen Revisionen von DIN EN 253, DIN EN 448 und DIN EN 488, b) Anpassung an die aktuellen redaktionellen Anforderungen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...