Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [NEU]

DIN EN 14067-6:2020-06

Bahnanwendungen - Aerodynamik - Teil 6: Anforderungen und Prüfverfahren zur Bewertung von Seitenwind; Deutsche Fassung EN 14067-6:2018

Englischer Titel
Railway applications - Aerodynamics - Part 6: Requirements and test procedures for cross wind assessment; German version EN 14067-6:2018
Ausgabedatum
2020-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 218,34 EUR inkl. MwSt.

ab 207,94 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 218,34 EUR

  • 262,01 EUR

  • 272,91 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 263,97 EUR

  • 329,82 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2020-06
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3150172

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Züge auf freier Strecke sind Seitenwind ausgesetzt. Die Sicherheit des Eisenbahnbetriebs gegenüber Seitenwind hängt von den Fahrzeug- und Infrastruktureigenschaften und den betrieblichen Randbedingungen ab. Wichtige Parameter sind: - die aerodynamischen Eigenschaften des Fahrzeugs; - die fahrzeugdynamischen Eigenschaften des Fahrzeugs (zum Beispiel Masse, Federung, Anschläge); - Spurweite; - Streckencharakteristik (Radius und Überhöhung der Strecke, Damm- und Brückenhöhe, Wände in Gleisnähe); - Windeinfall auf der Strecke; - Fahrgeschwindigkeit, Betriebsart (ohne Neigetechnik, Neigetechnik, Fahrtrichtung). DIN EN 14067 "Bahnanwendungen - Aerodynamik" besteht aus folgenden Teilen: - Teil 1: Formelzeichen und Einheiten (wird zurückgezogen); - Teil 2: Aerodynamik auf offener Strecke (zurückgezogen); - Teil 3: Aerodynamik im Tunnel (wird zurückgezogen); - Teil 4: Anforderungen und Prüfverfahren für Aerodynamik auf offener Strecke; - Teil 5: Anforderungen und Prüfverfahren für Aerodynamik im Tunnel; - Teil 6: Anforderungen und Prüfverfahren zur Bewertung von Seitenwind. Dieses Dokument (DIN EN 14067-6:2018) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 087-00-05 AA "Aerodynamik und aerodynamische Sondereffekte" im DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) und beruht auf der Grundlage einer englischen Referenzfassung.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3150172
Änderungsvermerk

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN EN 14067-6:2018-09 erhalten kostenfreie Ersatzlieferung

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 14067-6:2010-05 und DIN EN 14067-6 Berichtigung 1:2011 09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweisungen auf Teil 1 wurden entfernt, das Koordinatensystem und alle relevanten Symbole aus Teil 1 wurden diesem Teil hinzugefügt; b) neue Anforderungen für Personenwagen und Lokomotiven, die bei einer Geschwindigkeit von 250 km/h ≤ vmax ≤ 360 km/h betrieben werden, wurden hinzugefügt; c) neue Tabellen mit Referenz-Windkennkurven für Personenwagen und Lokomotiven, die bei einer Geschwindigkeit von 250 km/h ≤ vmax ≤ 360 km/h betrieben werden, wurden hinzugefügt; d) Formel (1) sowie der Faktor fL in Tabelle 3 wurden korrigiert; e) Leitsätze zur Anwendung von Referenz-Windkennkurven (CWC) bei der Bewertung des Seitenwindrisikos von Eisenbahnstrecken sind im Abschnitt 8 aufgeführt; f) die Migrationsregel (ehemaliger Anhang M) wurde aus dem allgemeinen Dokument entfernt und wird im nationalen Vorwort aufgeführt, falls notwendig; g) ein neuer Anhang M wurde hinzugefügt und liefert erweiterte CWC; h) Anhang ZA wurde aktualisiert; i) der Anwendungsbereich wurde erweitert auf Spurweiten von 1435 mm bis 1668 mm. Gegenüber DIN EN 14067-6:2018-09 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) in G.9 "Berechnung der Spitzenwerte" wurde im ersten Satz des zweiten Absatzes das erste Symbol der Formel (Formelzeichen U <Überstrich Dach> in U <Überstrich gerade>) geändert; b) in H.1 "Allgemeines" wurde unter "Anschläge der sekundären Federung", siebter Punkt der Aufzählung, "maximaler Federweg, ausfedernd" durch "minimaler Federweg, ausfedernd" ersetzt; c) die Übersetzung in 5.1 (fünfter Absatz), 5.3.3.7 (dritter Absatz), 5.3.4.10 (sechster Absatz), 6.2.5 (erster Absatz), 6.2.7 (erster und zweiter Aufzählungspunkt), Tabelle 18 (Fußnote b) und H.1 (fünfter Absatz) wurde an die Referenzfassung angepasst; d) redaktionelle Anpassungen.

Dokumentenhistorie
AKTUELL
2020-06 - 2020-06

Norm [NEU]

DIN EN 14067-6:2020-06
ZURÜCKGEZOGEN
2018-09 - 2020-06

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 14067-6:2018-09

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...