Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-05

DIN EN 14793:2017-05

Emissionen aus stationären Quellen - Nachweis der Gleichwertigkeit eines Alternativverfahrens mit einem Referenzverfahren; Deutsche Fassung EN 14793:2017

Englischer Titel
Stationary source emissions - Demonstration of equivalence of an alternative method with a reference method; German version EN 14793:2017
Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 103,00 EUR

  • 123,60 EUR

  • 128,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112,00 EUR

  • 140,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2463385

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Europäische Norm legt ein Verfahren zum Nachweis der Gleichwertigkeit eines Alternativverfahrens (AM) mit dem Referenzverfahren (RM) oder dem Standardreferenzverfahren (SRM) fest, wobei beide zur Bestimmung derselben Messgröße eingesetzt werden. Diese Europäische Norm enthält insbesondere die statistischen Methoden und verschiedene Kriterien zur Bewertung des Alternativverfahrens. Das entbindet aber nicht die für den Nachweis der Gleichwertigkeit zuständige Stelle von der Aufgabe, die Auswertung der verschiedenen Kriterien technisch und analytisch zu beurteilen. Der Nachweis der Gleichwertigkeit beinhaltet drei Schritte: - Beschreibung des Alternativverfahrens und Festlegung des Anwendungsbereichs (Messbereich und Abgasmatrix); - Bestimmung der Verfahrenskenngrößen des Alternativverfahrens und gegebenenfalls Berechnung der erweiterten Unsicherheit sowie Überprüfung der Einhaltung der maximal zulässigen erweiterten Unsicherheit für das Referenzverfahren; - Überprüfung der Wiederholpräzision und des Fehlens systematischer Abweichungen des Alternativverfahrens beim Einsatz im Feld oder an einem anerkannten Prüfstand durch Vergleich mit dem Referenzverfahren für die Abgasmatrix, die im Äquivalenzbereich festgelegt ist. Diese Europäische Norm setzt voraus, dass das Referenzverfahren eindeutig festgelegt und validiert wurde. Diese Europäische Norm ist nur bei linearen quantitativen Verfahren anwendbar. Diese Europäische Norm ist auf manuelle und automatische Verfahren anwendbar. Diese Europäische Norm wurde für Laboratorien erstellt, die Messungen im Bereich der Luftreinhaltung durchführen. Anhang A zeigt ein entsprechendes Beispiel aus diesem Bereich. Diese Europäische Norm ersetzt CEN/TS 14793:2005.
Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt ein Verfahren zum Nachweis der Gleichwertigkeit eines Alternativverfahrens (AM) mit dem Referenzverfahren (RM) oder dem Standardreferenzverfahren (SRM) fest, wobei beide zur Bestimmung derselben Messgröße eingesetzt werden. Diese Europäische Norm enthält insbesondere die statistischen Methoden und verschiedene Kriterien zur Bewertung des Alternativverfahrens. Das entbindet aber nicht die für den Nachweis der Gleichwertigkeit zuständige Stelle von der Aufgabe, die Auswertung der verschiedenen Kriterien technisch und analytisch zu beurteilen. Der Nachweis der Gleichwertigkeit beinhaltet drei Schritte: - Beschreibung des Alternativverfahrens und Festlegung des Anwendungsbereichs (Messbereich und Abgasmatrix); - Bestimmung der Verfahrenskenngrößen des Alternativverfahrens und gegebenenfalls Berechnung der erweiterten Unsicherheit sowie Überprüfung der Einhaltung der maximal zulässigen erweiterten Unsicherheit für das Referenzverfahren; - Überprüfung der Wiederholpräzision und des Fehlens systematischer Abweichungen des Alternativverfahrens beim Einsatz im Feld oder an einem anerkannten Prüfstand durch Vergleich mit dem Referenzverfahren für die Abgasmatrix, die im Äquivalenzbereich festgelegt ist. Diese Europäische Norm setzt voraus, dass das Referenzverfahren eindeutig festgelegt und validiert wurde. Diese Europäische Norm ist nur bei linearen quantitativen Verfahren anwendbar. Diese Europäische Norm ist auf manuelle und automatische Verfahren anwendbar. Diese Europäische Norm wurde für Laboratorien erstellt, die Messungen im Bereich der Luftreinhaltung durchführen. Anhang A zeigt ein entsprechendes Beispiel aus diesem Bereich. Diese Europäische Norm ersetzt DIN CEN/TS 14793:2005. Gegenüber DIN CEN/TS 14793:2005 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel und Anwendungsbereich wurden präzisiert, da der zuvor verwendete Begriff der Validierung im Bereich der Luftreinhaltung bereits anderweitig belegt ist. Die Validierung eines Messverfahrens erfolgt bereits im Rahmen der Erarbeitung der Norm, in der das Messverfahren beschrieben wird. Der Anwender des standardisierten und validierten Verfahrens (Referenzverfahren) kann später den Nachweis der Gleichwertigkeit eines Alternativverfahrens mit dem Referenzverfahren führen. b) Die Symbole und Gleichungen wurden auf Fehler überprüft und korrigiert. c) Das Beispiel in Anhang A wurde überarbeitet und korrigiert. d) Ein Anhang C mit Anforderungen an Prüfstände, die für den Nachweis der Gleichwertigkeit von Emissionsmessverfahren eingesetzt werden, wurde hinzugefügt. Diese Norm richtet sich insbesondere an Prüflaboratorien, die Messungen im Bereich der Luftreinhaltung durchführen. Diese Norm behandelt insbesondere Aspekte des Umweltschutzes und der Qualitätskontrolle bei der Emissionsüberwachung. Für diese Norm ist das Gremium NA 134-04-01 AA "Emissionsmessverfahren" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2463385
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN CEN/TS 14793:2005-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel und Anwendungsbereich wurden präzisiert, da der zuvor verwendete Begriff der Validierung im Bereich der Luftreinhaltung bereits anderweitig belegt ist. Die Validierung eines Messverfahrens erfolgt bereits im Rahmen der Erarbeitung der Norm, in der das Messverfahren beschrieben wird. Der Anwender des standardisierten und validierten Verfahrens (Referenzverfahren) kann später den Nachweis der Gleichwertigkeit eines Alternativverfahrens mit dem Referenzverfahren führen. b) Die Symbole und Gleichungen wurden auf Fehler überprüft und korrigiert. c) Das Beispiel in Anhang A wurde überarbeitet und korrigiert. d) Ein Anhang C mit Anforderungen an Prüfstände, die für den Nachweis der Gleichwertigkeit von Emissionsmessverfahren eingesetzt werden, wurde hinzugefügt.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...