Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2006-09

DIN EN 14801:2006-09

Bedingungen für die Klassifizierung von Produkten für Rohrleitungssysteme für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung nach auftretenden Drücken; Deutsche Fassung EN 14801:2006

Englischer Titel
Conditions for pressure classification of products for water and wastewater pipelines; German version EN 14801:2006
Ausgabedatum
2006-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 81,60 EUR inkl. MwSt.

ab 76,26 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 81,60 EUR

  • 102,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 98,80 EUR

  • 123,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2006-09
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9699662

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm wurde von der Arbeitsgruppe CEN/TC 165/WG 10 "Einbau von Entwässerungssystemen als Freispiegelsysteme" durchgeführt. Für Deutschland war der Arbeitsausschuss NA 119-05-34 AA "Rohrverlegung und -statik" gemeinsam mit dem Arbeitsausschuss NA 119-04-03 AA "Rohrleitungsbau" des NAW an der Erstellung beteiligt.
Die Norm gilt für Bauteile (Rohre, Rohrverbindungen, Formstücke, Anbohrarmaturen und Armaturen), die nach den auftretenden Drücken klassifiziert und in Europäischen Normen für Produkte erfasst werden, die für eingebaute Druckrohrleitungen zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung außerhalb von Gebäuden vorgesehen sind.
In dieser Norm werden die Zusammenhänge von Last- und Einbaubedingungen festgelegt, die in dem Bemessungsverfahren durch Inbezugnahme der entsprechenden Produktnorm zur Bestimmung der in DIN EN 805 definierten zulässigen Drücke (PFA, PMA und PEA) anzuwenden sind.
Die Norm stellt keine Einbauanleitung dar. Es werden weder sämtliche Einbau- und Lastparameter für alle Bauteile noch Berechnungs- und/oder Prüfverfahren für die Bestimmung der zulässigen Drücke festgelegt. Sie entbindet Planer nicht von den in DIN EN 805, Abschnitt 8.4, festgelegten Verpflichtungen, z. B. alle Bedingungen zu berücksichtigen, die im Abschnitt 5 nicht erwähnt werden (z. B. seismische Lasten). Die Norm behandelt nicht die Kennzeichnung von Bauteilen.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9699662

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...