Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2006-09

DIN EN 14897:2006-09

Anlagen zur Behandlung von Trinkwasser innerhalb von Gebäuden - Geräte mit Quecksilberdampf-Niederdruckstrahlern - Anforderungen an Ausführung, Sicherheit und Prüfung; Deutsche Fassung EN 14897:2006

Englischer Titel
Water conditioning equipment inside buildings - Devices using mercury low-pressure ultraviolet radiators - Requirements for performance, safety and testing; German version EN 14897:2006
Ausgabedatum
2006-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 81,60 EUR inkl. MwSt.

ab 76,26 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 81,60 EUR

  • 102,20 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 98,80 EUR

  • 123,50 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2006-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der vom Arbeitsausschuss NA 119-04-07-01 UA "Wasserbehandlung" und in der CEN/TC 164/WG 13 "Anlagen zur Behandlung von Trinkwasser innerhalb von Gebäuden" unter deutscher Federführung entwickelten Norm werden Begriffe, Konstruktionsgrundsätze, Leistungsanforderungen und deren Nachweisverfahren sowie Anforderungen und Angaben für einen sicheren Betrieb von so genannten UV-Geräten für Trinkwasser-Installationen innerhalb von Gebäuden festgelegt, die fest am Eintrittspunkt des Wassers in die Hausinstallation angeschlossen sind. Zwei Aspekte werden in der Norm behandelt: die antibakterielle Behandlung und die Desinfektion von Wasser mit dem Ziel der Einhaltung der Vorgaben der EG-Trinkwasser-Richtlinie (98/83/EG).
Nach einer umfangreichen Liste von Definitionen zur Schaffung einer Konvention für das Verständnis der benutzten Termini werden ausführungs- und verfahrenstechnische Festlegungen für den sicheren Einsatz der UV-Geräte getroffen. Ein breiter Raum wird der Beschreibung der Bestrahlungskammer, der Hg-Niederdruck-UV-Strahler, elektrotechnischen Anforderungen, der Leistung der Anlagen bis hin zu den Festlegungen zu Betrieb, Überwachung und Wartung gelassen. Der umfangreiche Prüfaufwand ist bedingt durch den hohen Sicherheitsstandard, dem diese Geräte genügen müssen. Die Prüfung des Gerätes als Ganzes sowie die Prüfung des UV-Strahlers im Besonderen (Einsatz eines Biodosimeters, Ermittlung des zulässigen Arbeitsbereichs aus der Kenntnis verschiedener Zusammenhänge, u. a. UV-Transmission und Bestrahlungsstärke, Mindestbestrahlungsstärke und Maximaldurchfluss) dienen dem Gerätehersteller zur Wahrung des hohen Sicherheitsanspruchs an diese Geräte. Dazu dienen letztlich auch die Herstellerangaben für die Baumusterprüfung sowie für den Nutzer der UV-Geräte einschließlich der Hinweise für deren praktischen Einsatz.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 14897:2007-09 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...