Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2006-08

DIN EN 14931:2006-08

Druckkammern für Personen - Mehrpersonen-Druckkammersysteme für hyperbare Therapie - Leistung, sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung; Deutsche Fassung EN 14931:2006

Englischer Titel
Pressure vessels for human occupancy (PVHO) - Multi-place pressure chamber systems for hyperbaric therapy - Performance, safety requirements and testing; German version EN 14931:2006
Ausgabedatum
2006-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9671848

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 108.80 EUR inkl. MwSt.

ab 91.43 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 108.80 EUR

  • 136.20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118.30 EUR

  • 147.90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2006-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9671848

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm wurde von der CEN/BT/TF 127 erarbeitet und wird national vom Arbeitsausschuss NA 053-03-07 AA "Druckkammern" des NARK betreut.
Die Norm gilt für Leistungs- und sicherheitstechnische Anforderungen und die zugehörigen Prüfverfahren für Mehrpersonen-Druckkammern, die für Drücke oberhalb des atmosphärischen Umgebungsdrucks ausgelegt sind und in medizinischen Einrichtungen für therapeutische Zwecke verwendet werden. Druckkammern zur therapeutischen Anwendung werden für die hyperbare Sauerstofftherapie und für die Behandlung des Dekompressionssyndroms benötigt. Diese Kammern dienen zur sicheren Verabreichung von Gasgemischen mit erhöhtem Sauerstoffgehalt unter Druck. Dabei sind die Risiken eines Brandes in der Kammer und des unkontrollierten Druckaufbaus oder unkontrollierter Druckentlastung zu vermeiden. Kammern, die ausschließlich für die hyperbare Sauerstofftherapie vorgesehen sind, werden üblicherweise mit einem maximalen Arbeitsdruck von 200 kPa (2 bar) über dem Atmosphärendruck betrieben. Druckkammern zur Behandlung des Dekompressionssyndroms weisen einen maximalen Arbeitsdruck von 500 kPa oder mehr auf. Die Behandlungszeiten in der Kammer betragen typischerweise 2 bis 3 Stunden für die hyperbare Sauerstofftherapie.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 13256-2:2000-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 13256-2:2000-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme eines Anhanges mit Anforderungen an den Adaptersatz von Druckkammern; b) Aufnahme eines Anhanges mit Empfehlungen für in hyperbaren Kammersystemen verwendete medizinische Geräte; c) Anpassung der Festlegungen an den Stand der Wissenschaft; d) redaktionelle Überarbeitung.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...