Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-03

DIN EN 1496:2017-03

Persönliche Absturzschutzausrüstungen - Rettungshubgeräte; Deutsche Fassung EN 1496:2017

Englischer Titel
Personal fall protection equipment - Rescue lifting devices; German version EN 1496:2017
Ausgabedatum
2017-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 68,30 EUR

  • 82,00 EUR

  • 85,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74,40 EUR

  • 92,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2534059

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Anforderungen, Prüfverfahren, Kennzeichnung und Informationen des Herstellers für Rettungshubgeräte fest. Rettungshubgeräte, die dieser Norm entsprechen, werden als Bestandteile von Rettungssystemen verwendet. Rettungshubgeräte, die dieser Norm entsprechen, dürfen mit weiteren Bestandteilen, zum Beispiel mit Abseilgeräten für Rettungszwecke (EN 341) oder Höhensicherungsgeräten (EN 360), kombiniert werden. Diese Norm behandelt insbesondere Aspekte des Arbeitsschutzes und der Produktsicherheit. Für diese Norm ist das Gremium NA 075-03-01 AA "Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2534059
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1496:2007-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1496:2007-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Anwendungsbereich Anmerkung in normativen Text umgewandelt; b) normative Verweisungen aktualisiert; c) Aufbau und Gestaltung der Begriffe überarbeitet; d) Anforderungen an Faserseile überarbeitet; e) Anforderungen an Verbindungselemente in Rettungshubgeräten genauer festgelegt; f) Abschnitt 5.3 zum Nasskonditionieren gestrichen; g) für eine bessere Lesbarkeit das Nasskonditionieren in die Prüfverfahren der Funktionsprüfung aufgenommen; h) in Bild 1 eine Kraftmesszelle aufgenommen; i) in Abschnitt 7 Hinweis mit Bezug auf die Anmerkung zur Definition eines Rettungshubgerätes erweitert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...