Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-03

DIN EN 15051-2:2017-03

Exposition am Arbeitsplatz - Messung des Staubungsverhaltens von Schüttgütern - Teil 2: Verfahren mit rotierender Trommel; Deutsche Fassung EN 15051-2:2013+A1:2016

Englischer Titel
Workplace exposure - Measurement of the dustiness of bulk materials - Part 2: Rotating drum method; German version EN 15051-2:2013+A1:2016
Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 69,20 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 69,20 EUR

  • 83,00 EUR

  • 86,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 83,50 EUR

  • 104,70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2589694

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Festgelegt wird ein Prüfverfahren mit rotierender Trommel sowie die zugehörige Prüfeinrichtung. Das Prüfverfahren kommt bei der reproduzierbaren Erzeugung von Staub aus einem Schüttgut unter Normbedingungen zur Anwendung. In die vorliegende Neuausgabe der Norm wurde die aktuelle Änderung A1 eingearbeitet, durch welche die Zeitspanne für die Durchführung des Prüfprogramms um 5 s verlängert und die Rotationsdauer der Pumpe im Rahmen des Einsatzes der Prüfeinrichtung näher spezifiziert wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 095-03-01-01 AK "Staub" des Arbeitsausschusses "Messstrategien und Anforderungen an Messverfahren" (NA 095-03-01 AA) im DIN-Normenausschuss Sicherheitstechnische Grundsätze (NASG).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2589694
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 15051-2:2014-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 15051-2:2014-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Dauer, um die das Prüfprogramm in 5.7 fortgesetzt werden darf, um 5 s verlängert; b) Anforderung zum Einsatz der Prüfeinrichtung in 5.7 durch Ergänzung eines zusätzlichen Satzes im zweiten Absatz des Unterabschnitts näher spezifiziert; c) Norm teilweise redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...