Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-03

DIN EN 15051-3:2014-03

Exposition am Arbeitsplatz - Messung des Staubungsverhaltens von Schüttgütern - Teil 3: Verfahren mit kontinuierlichem Fall; Deutsche Fassung EN 15051-3:2013

Englischer Titel
Workplace exposure - Measurement of the dustiness of bulk materials - Part 3: Continuous drop method; German version EN 15051-3:2013
Ausgabedatum
2014-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61,70 EUR

  • 77,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67,00 EUR

  • 83,70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2021514

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Normenreihe DIN EN 15051 werden Prüfverfahren festgelegt, die eine Klassifikation des Staubungsverhaltens fester Schüttgüter entsprechend den gesundheitsrelevanten Fraktionen ermöglichen. Diese Klassifikation dient dazu, die Anwender (zum Beispiel Produzenten, Hersteller, Fachkräfte für Arbeitshygiene und Beschäftigte) über das Potenzial von Staubemissionen zu informieren, die bei Handhabung oder Aufbereitung von Schüttgut am Arbeitsplatz auftreten. Die Hersteller des Schüttguts erhalten durch die Klassifikation Informationen, die für eine Verbesserung der Produkte nützlich sein können. Ferner ist es den Personen, die Schüttgüter handhaben, mithilfe der Klassifikation möglich, den Einfluss von Vorbehandlungen einzuschätzen und weniger staubende Produkte, sofern verfügbar, auszuwählen. Bei den Prüfverfahren werden Proben gewonnen, an denen eine chemische Analyse der Inhaltsstoffe durchgeführt werden kann, auch wenn die Analyse des von Schüttgütern freigesetzten Staubs (mit Ausnahme der gesundheitsrelevanten Fraktionen) in diesem Dokument nicht behandelt wird.
Der vorliegende dritte Teil der Normenreihe DIN EN 15051 legt das Prüfverfahren mit kontinuierlichem Fall sowie die entsprechende Prüfeinrichtung fest, die bei der reproduzierbaren Erzeugung von Staub aus einem Schüttgut unter Normbedingungen angewendet wird; außerdem wird die Messung der einatembaren und alveolengängigen Fraktionen dieses Staubs festgelegt, gegebenenfalls unter Verweisung auf bestehende Europäische Normen.
Die Norm wurde im CEN/TC 137 "Bewertung der chemischen und biologischen Stoffbelastung am Arbeitsplatz" (Sekretariat: DIN) erarbeitet. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 095-03-01-01 AK "Staub" des Arbeitsausschusses "Messstrategien und Anforderungen an Messverfahren" des NASG.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2021514
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 15051:2006-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 15051:2006-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) bisheriger Norminhalt in drei Teile aufgeteilt; b) einführendes und ergänzendes Element des Normtitels geändert; c) Überprüfung der Gleichwertigkeit eines (potentiellen) alternativen Prüfverfahrens mit dem in diesem Teil der Normenreihe beschriebenen Prüfverfahren gestrichen; d) Norm redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...