Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-10

DIN EN 15273-3:2017-10

Bahnanwendungen - Begrenzungslinien - Teil 3: Lichtraumprofile; Deutsche Fassung EN 15273-3:2013+A1:2016

Englischer Titel
Railway applications - Gauges - Part 3: Structure gauges; German version EN 15273-3:2013+A1:2016
Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 255.70 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 255.70 EUR

  • 306.90 EUR

  • 319.60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 277.90 EUR

  • 347.40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument ist die Fachgrundnorm zur Bestimmung von Begrenzungslinien für die Infrastruktur im Eisenbahnbereich und behandelt im Rahmen der Normenreihe EN 15273 Aspekte der Schnittstellen von Fahrzeugen und Infrastruktur. Diese Europäische Norm ist Teil der Reihe "Bahnanwendungen - Begrenzungslinien", welche aus den folgenden Teilen besteht: Teil 1: Allgemeines - Gemeinsame Vorschriften für Infrastruktur und Fahrzeuge. Teil 2: Fahrzeugbegrenzungslinien. Teil 3: Lichtraumprofile. Dieses Dokument soll bestehende Regelwerke in diesem Bereich, insbesondere UIC-Merkblätter der Reihe 505, ersetzen und einen gemeinsamen Standard festlegen. Dieser dritte Teil enthält Berechnungsvorschriften für Infrastrukturbegrenzungslinien, die für den Betrieb von Eisenbahnfahrzeugen bestimmter Profile erforderlich sind, einschließlich der Berücksichtigung von Zwangspunkten. Die vorliegende Norm regelt auch die Zuständigkeitsverteilung von Infrastrukturbetreiber und Fahrzeugbau. Diese Europäische Norm definiert verschiedene Profile, die für die Anordnung, Überprüfung und Instandhaltung gleisnaher baulicher Anlagen erforderlich sind, und legt verschiedene Wirkungsgrößen für den entsprechend definierten Lichtraum fest. Es wird eine Berechnungsmethode für die verschiedenen Lichtraumprofile mit entsprechenden Gleichungen aufgestellt. Des Weiteren werden Regeln zur Definition des Gleismittenabstandes, für die Anordnung der Bahnsteige sowie zur Bestimmung des Lichtraums für den Durchgang der Stromabnehmer festgelegt. Ein Lichtraumprofil definiert zum einen den Raum, der freizuhalten und aufrechtzuerhalten ist, um den Verkehr von Schienenfahrzeugen zu ermöglichen, zum anderen Rechenregeln und Prüfbedingungen für die Begrenzungslinien von Fahrzeugen, die in einem oder mehreren Streckennetzen ohne Risiko von Berührungen eingesetzt werden. Ein Lichtraumprofil stellt eine eindeutige Vereinbarung zwischen Infrastrukturbetreiber und Fahrzeugbau dar. Normative Bezüge bestehen zu der Normenreihe EN 13232, EN 13803-1, zu den anderen Teilen der Normenreihe EN 15273 sowie EN 50119 und EN 50367; weitere wesentliche Bezüge gibt es zu UIC-Merkblättern, insbesondere der Reihe UIC 505. Dieses Dokument wurde unter einem Mandat erarbeitet, das die Europäische Kommission und die Europäische Freihandelszone dem CEN erteilt haben, und unterstützt grundlegende Anforderungen der EU-Richtlinie 2008/57/EG. Gegenüber der Vorgängernorm sind Änderungen aufgenommen worden, um wesentliche Fehler und Ungenauigkeiten insbesondere zu Bildern, Formeln und Tabellen zu beheben.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 15273-3:2014-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 15273-3:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Korrektur wesentlicher Fehler mit Anpassungen in Formeln, in Tabelle B.1 sowie in Bild 5; b) Aktualisierung des informativen Anhangs ZA.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...