Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 15283-1:2009-12

Faserverstärkte Gipsplatten - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren - Teil 1: Gipsplatten mit Vliesarmierung; Deutsche Fassung EN 15283-1:2008+A1:2009

Englischer Titel
Gypsum boards with fibrous reinforcement - Definitions, requirements and test methods - Part 1: Gypsum boards with mat reinforcement; German version EN 15283-1:2008+A1:2009
Ausgabedatum
2009-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
41

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 106,70 EUR inkl. MwSt.

ab 99,72 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 106,70 EUR

  • 133,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 129,20 EUR

  • 161,40 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2009-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
41
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1544905

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm DIN EN 15283-1 legt Eigenschaften und Leistungsmerkmale für Gipsplatten mit Vliesarmierung fest, die für die Verwendung im Hochbau vorgesehen sind, einschließlich derer, die zur Weiterverarbeitung bestimmt sind. Sie gilt auch für Platten, die zur direkten Aufnahme einer dekorativen Beschichtung oder eines Gipsputzes vorgesehen sind. Hinsichtlich ihrer Anwendung werden Gipsplatten mit Vliesarmierung nach ihrer Art, Größe, Dicke und Kantenausbildung ausgewählt. Die Platten können zum Beispiel als Trockenputz für Wände, für direkt befestigte Deckenbekleidungen oder abgehängte Decken, für Trennwände oder als Bekleidung von Stützen und Trägern verwendet und können auch für Böden, Lüftungs- und Rauchabzugskanäle, Kabeltragschienen und Beplankungen eingesetzt werden.

Die Norm DIN EN 15283-2 legt Eigenschaften und Leistungsmerkmale für Gipsfaserplatten fest, die für die Verwendung im Hochbau vorgesehen sind, einschließlich derer, die zur Weiterverarbeitung bestimmt sind. Sie gilt auch für Platten, die zur direkten Aufnahme einer dekorativen Beschichtung oder eines Gipsputzes vorgesehen sind. Für die Anwendung werden Gipsfaserplatten entsprechend ihrem Typ, ihrer Größe, Dicke und Kantenausbildung ausgewählt. Die Platten können zum Beispiel als Trockenputz für Wände, für direkt befestigte Deckenbekleidungen oder abgehängte Decken, für Trennwände oder als Bekleidung von Stützen und Trägern verwendet und können auch für Böden und Beplankungen eingesetzt werden. Gegenüber den Vorgängernormen aus dem Jahr 2008 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Aufnahme eines neuen Unterabschnitts 3.5 Symbole und Abkürzungen
  • Aufnahme der Bilder B.1a und B.1b.

Die Normen wurden vom CEN/TC 241 "Gips und Produkte auf Gipsbasis" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erarbeitet. Der zuständige nationale Ausschuss ist der NA 005-09-10 AA "Gips- und Gipsprodukte" des NABau.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.100.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1544905
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 15283-1:2008-05 .

Änderungsvermerk

Gegenüber der DIN EN 15283-1:2008-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) neuer Unterabschnitt 3.5 Symbole und Abkürzungen aufgenommen; b) Bilder B.1a bis B.1c überarbeitet.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...