Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2008-11

DIN EN 15452:2008-11

Düngemittel - Bestimmung von Chelatbildnern - Bestimmung von Eisen-chelatisiertem o,p-EDDHA mit Umkehrphasen HPLC; Deutsche Fassung EN 15452:2008

Englischer Titel
Fertilizers - Determination of chelating agents - Determination of iron chelated by o,p- EDDHA by reversed phase HPLC; German version EN 15452:2008
Ausgabedatum
2008-11
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 62,60 EUR inkl. MwSt.

ab 58,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 62,60 EUR

  • 78,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 75,90 EUR

  • 94,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2008-11
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1460711

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN EN 15451 DIN EN 15452 Die Normen wurden in der CEN/TC 260/WG 5 "Analyse von Mikronährstoffen" im Rahmen des Mandats M/335 erstellt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 057-03-02 AA "Düngemittel" im Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL).
DIN EN 15451: Das Dokument legt ein Verfahren zur chromatographischen Bestimmung der Gesamtmenge des EDDHSA-chelatisierten Eisens in handelsüblichen Düngemitteln fest. Die Eisenchelate werden mittels Ionenpaar-Hochleistungsflüssigchromatographie bestimmt.
DIN EN 15452: Das Dokument legt ein Verfahren zur chromatographischen Bestimmung der Menge des von jedem einzelnen der isomeren Formen des Chelatbildners ortho,para-EDDHA chelatisierten Eisens in Düngemitteln fest. Dieses beruht auf Umkehrphasen-HPLC mit UV-Detektion bei einer Wellenlänge von 277 nm.
Die in diesen Normen beschriebenen Verfahren wurden unter spanischer Federführung entwickelt, um die Übereinstimmung von EU-gelisteten Düngemitteln mit den Anforderungen der Verordnung (EG) Nr. 2003/2003 über Düngemittel nachzuweisen. Im Rahmen des durchgeführten Ringversuchs waren Laboratorien aus 6 CEN-Mitgliedsländern, davon auch 3 deutsche Labors, beteiligt. Die Dokumente wurden zunächst als Technische Spezifikationen herausgegeben, damit die Anwendung der neuen Verfahren auf breiter Ebene erprobt werden kann. Im Mai 2007 fasste CEN/TC 260 den Beschluss, die Technischen Spezifikationen im einstufigen Annahmeverfahren (UAP) als Europäische Normen zu übernehmen.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1460711
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN CEN/TS 15452:2007-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Im Unterabschnitt 5.6 wurde eine Erläuterung zur komplexometrischen Reinheit P und deren Bestimmung aufgenommen; b) im Abschnitt 6 wurden ein Unterabschnitt 6.1 "Allgemeines" aufgenommen und die Verweisungen auf die Geräte entsprechend angepasst; c) im informativen Anhang C wurde die vollständige Bezeichnung für HEDTA von Hydroxyethylethylendiamintetraessigsäure in Hydroxyethylethylendiamintriessigsäure korrigiert; d) es wurden kleinere redaktionelle Änderungen vorgenommen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...