Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-05

DIN EN 1562:2012-05

Gießereiwesen - Temperguss; Deutsche Fassung EN 1562:2012

Englischer Titel
Founding - Malleable cast irons; German version EN 1562:2012
Ausgabedatum
2012-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-05
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt die Sorten und die zugehörigen Anforderungen an Temperguss fest und behandelt die Einteilung von Temperguss in zwei Gruppen. Die erste Gruppe mit fünf Sorten behandelt entkohlte Eisen, als entkohlend geglühter Temperguss bezeichnet. Die zweite Gruppe mit neun Sorten behandelt nichtentkohlte Eisen, als nichtentkohlend geglühter Temperguss bezeichnet. Beide Gruppen, mit Ausnahme von vollständig entkohltem weißen Temperguss, enthalten freien Kohlenstoff in Form von Graphit, genannt Temperkohle. Beide Gruppen haben Sorten mit Gefügen, die von Ferrit bis Perlit und/oder anderen Umwandlungsgefügen von Austenit reichen können.

Die Werkstoffe werden nach der Zugfestigkeit und der Dehnung bezeichnet.

Diese Norm legt Werte für die Brinellhärte fest, die nur bestimmt werden, wenn diese Werte vom Käufer verlangt werden. Nicht enthalten sind

  • die Technischen Lieferbedingungen für Temperguss - es sollte auf EN 1559-1 und EN 1559-3 Bezug genommen werden
  • Angaben über die chemische Zusammensetzung mit Ausnahme von Phosphor (siehe Abschnitt 6).

Der Anhang ZA enthält Informationen zur Übereinstimmung von Temperguss mit der Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EG. Die geeigneten Werkstoffsorten für Druckanwendungen und die Bedingungen für ihren Gebrauch sind in speziellen Produkt- oder Anwendungsnormen angegeben. Für die Gestaltung von Druckgeräten gelten besondere Konstruktionsrichtlinien.

Wichtige Eigenschaften von Temperguss sind Schweißbarkeit, gute Schlagzähigkeit und Duktilität bei tiefen Temperaturen. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet sich Temperguss unter anderem für Druckgeräte, wie zum Beispiel für

  • Fittings (mit Gewinde, Fittings mit Klemmverbindungen) für Druckluft, Wasser (heiß und kalt), Öl, Dampf, Gas
  • Industriearmaturen (Gehäuse, Oberteile, Deckel), Membranventile.

Die Europäische Norm (EN 1562:2011) wurde von der CEN/TC 190/WG 6 "Temperguss" erarbeitet, deren Sekretariat vom IPQ (Portugal) gehalten wird. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 036-00-01 AA "Gusseisenwerkstoffe" des GINA verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1562:2006-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1562:2006-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) unter Abschnitt 3, weitere Begriffe aufgenommen; b) Punkt d) spezielle Anforderungen - in den Bestellangaben ergänzt; c) 7.5 Schlagenergie - neu gefasst; d) Werkstoff-Nummern nach der neuen Systematik (DIN EN 1560) umgestellt; e) Tabelle 1, Maßgebende Wanddicke aufgenommen; f) 8.2 Gussproben - neu gegliedert; g) 9.3 Brinellhärte und 10 Wiederholungsprüfungen - neu gefasst; h) bisherigen Anhang A (0,2%-Dehngrenze), Anhang B (Brinellhärte) und Anhang C (Schlagzähigkeit), jetzt geändert unter Abschnitt 9; i) Literaturhinweise sind kein Anhang mehr und an das Ende der Norm verschoben; j) neuen Anhang A Gegenüberstellung der Werkstoffbezeichnungen, aufgenommen; k) neuen Anhang ZA, mit den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 97/23/EG, aufgenommen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...