Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens stellen wir uns als Teil der DIN-Gruppe für die Zukunft auf – mit einem neuen Namen. 

Am 22. April 2024 ist es so weit:

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr Beuth Verlag

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 16169:2012-11

Schlamm, behandelter Bioabfall und Boden - Bestimmung des Kjeldahl-Stickstoffs; Deutsche Fassung EN 16169:2012

Englischer Titel
Sludge, treated biowaste and soil - Determination of Kjeldahl nitrogen; German version EN 16169:2012
Ausgabedatum
2012-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN ISO 11261:1997-05 empfohlen.

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 63,80 EUR inkl. MwSt.

ab 59,63 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 63,80 EUR

  • 79,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 77,00 EUR

  • 96,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2012-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14
Hinweis
Dieses Dokument wird vom Herausgeber der ersatzlos zurückgezogenen DIN ISO 11261:1997-05 empfohlen.
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1866717

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung des Stickstoffs nach Kjeldahl in Schlamm, behandeltem Bioabfall und Boden fest. Der Stickstoff in Nitraten und Nitriten wird nicht erfasst. Der in N-N-Verbindungen, N-O-Verbindungen sowie in einigen heterozyklischen Verbindungen (Pyridine) vorliegende Stickstoff wird nur teilweise erfasst. Eine typische Nachweisgrenze ist 0,03 % Stickstoff und eine typische Bestimmungsgrenze ist 0,1 % Stickstoff (bei Verwendung von 0,25 mol/l Schwefelsäure für die Titration). Die Erarbeitung dieses Dokuments durch CEN erfolgt auf der Grundlage eines Mandats (Mandat M/330) der Europäischen Kommission, das die Erstellung von Normen zur Probenahme und zu analytischen Verfahren für hygienische und biologische sowie für anorganische und organische Parameter umfasst, mit dem Ziel, diese Normen für Schlamm, behandelten Bioabfall und Boden anwendbar zu machen, soweit dies technisch umsetzbar ist. Dieses Dokument (EN 16169:2012) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 400 "Projekt-Komitee Horizontale Normen in den Bereichen Schlamm, Bioabfall und Boden" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 119-01-02-02 UA "Chemische und physikalische Verfahren" des Arbeitsausschusses NA 119-01-02 AA "Abfall- und Bodenuntersuchung" im Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.030.01, 13.080.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1866717

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...