Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN 1630:2021-11

Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Prüfverfahren für die Ermittlung der Widerstandsfähigkeit gegen manuelle Einbruchversuche; Deutsche Fassung EN 1630:2021

Englischer Titel
Pedestrian doorsets, windows, curtain walling, grilles and shutters - Burglar resistance - Test method for the determination of resistance to manual burglary attempts; German version EN 1630:2021
Ausgabedatum
2021-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
50

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 122,40 EUR inkl. MwSt.

ab 114,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 122,40 EUR

  • 146,90 EUR

  • 152,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 147,80 EUR

  • 185,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2021-11
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3222315

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Prüfverfahren zur Ermittlung der Widerstandsfähigkeit gegen manuelle Einbruchversuche fest, um die einbruchhemmenden Eigenschaften von Türelementen, Fenstern, Vorhangfassaden, Gitterelementen und Abschlüssen zu bewerten. Es gilt für die folgenden Öffnungsfunktionen: Drehen, Kippen, Falten, Drehkippen, Schwingen, Schieben (horizontal und vertikal), Schwenken (horizontal und vertikal), Überstand und Rollen sowie für nicht öffenbare Konstruktionen. Dieses Dokument behandelt nicht direkt die Widerstandsfähigkeit von Schlössern und Schließzylindern gegen Angriffe mit Sperrwerkzeugen (Picking). Ebenfalls nicht behandelt wird der Angriff auf elektrisch, elektronisch und elektromagnetisch betätigte einbruchhemmende Bauprodukte mit Hilfe von vorgetäuschten Angriffsmethoden, die diese Eigenschaften ausschalten könnten. Es werden zwei Aspekte der einbruchhemmenden Leistungsfähigkeit von Bauprodukten zugrunde gelegt, ihr üblicher Widerstand gegen gewaltsamen Durchtritt und ihre Fähigkeit, im Gebäude fest verankert zu bleiben. Das vorliegende Prüfverfahren bewertet nicht die Ausführung der Befestigung am Gebäude. Leitlinien zur Befestigung des Produkts sind der Einbauanweisung des Herstellers zu entnehmen. Ein Beispiel für den Inhalt der Montageanweisungen des Herstellers ist in EN 1627:2021, Anhang A, beschrieben. Dieses Dokument gilt nicht für Wände und Dächer sowie für Türen, Tore und Schranken, die für den Einbau in Bereichen für den Zugang von Personen dienen und die hauptsächlich für einen sicheren Zugang für Güter und von Personen geführten Fahrzeugen in industriellen, gewerblichen und Wohnbereichen gedacht sind, welche in den Anwendungsbereich von EN 13241:2003+A2:2016 fallen. Es ist wichtig, dass Bauprodukte, die durch Kraftfahrzeuge erreicht oder durchfahren werden können, durch geeignete Maßnahmen, wie Sperren, ausfahrbare Rampen und so weiter, geschützt werden.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.310, 91.060.50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3222315
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1630:2016-03 .

Beabsichtigter Ersatz zum 2021-11 für: DIN EN 1630:2016-03 , DIN EN 1630:2019-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1630:2016-03 wurden die folgenden Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Ausgaben der normativen Verweisungen; b) Anhang E und Anhang F hinzugefügt; c) für bestimmte Prüfungen wurde die Schablone E4 in 6.7 hinzugefügt; d) Bilder in Anhang A wurden aktualisiert.

Dokumentenhistorie
VORAB BEREITGESTELLT
2021-11

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN 1630:2021-11
Entwürfe
2019-05 - 2021-11
zur Zurückziehung beabsichtigt
2016-03 - 2021-11

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...