Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-11

DIN EN 16798-5-2:2017-11

Energetische Bewertung von Gebäuden - Lüftung von Gebäuden - Teil 5-2: Berechnungsmethoden für den Energiebedarf von Lüftungssystemen (Module M5-6, M5-8, M6-5, M7-5, M7-8) - Methode 2: Verteilung und Erzeugung; Deutsche Fassung EN 16798-5-2:2017

Englischer Titel
Energy performance of buildings - Ventilation for buildings - Part 5-2: Calculation methods for energy requirements of ventilation systems (Modules M5-6, M5-8, M6-5, M7-5, M7-8) - Method 2: Distribution and generation; German version EN 16798-5-2:2017
Ausgabedatum
2017-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130,80 EUR inkl. MwSt.

ab 109,92 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 130,80 EUR

  • 157,00 EUR

  • 163,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 142,10 EUR

  • 177,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2534179

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm behandelt die Berechnung der Energieeffizienz mechanischer Lüftungsanlagen mit integrierter Heizung/Kühlung einschließlich der Brauchwarmwasserbereitung unter Verwendung eines monatlichen oder jahreszeitlichen Berechnungsintervalls oder eines bin-Verfahrens. Sie berücksichtigt die Teile zur Erzeugung (zentrales raumlufttechnisches Gerät) und zur Verteilung (Luftleitungssystem). Sie behandelt nicht den Teil zur Emission (Berechnung der erforderlichen Luftvolumenströme und/oder Zuluftbedingungen), der durch die Norm M5 5 abgedeckt ist. Sie umfasst weder die Be- noch die Entfeuchtung. Dieses Verfahren konzentriert sich auf kleine, gebündelte Lüftungsanlagen, wie sie gewöhnlich in Wohngebäuden verwendet werden, auch wenn die Anwendung nicht in Hinsicht auf die Art des Gebäudes oder der Raumnutzung eingeschränkt ist. Ein Berechnungsverfahren für mechanische Lüftungs- und Klimaanlagen, einschließlich Be- und Entfeuchtung, unter Anwendung eines stündlichen Berechnungszeitschritts oder eines bin-Verfahrens ist in einer separaten Norm, EN 16798-51, enthalten. Diese Norm ist Teil der Normenreihe DIN EN ISO 52000 und ist im Rahmen des EPBD-Mandates M/480 entstanden. In Deutschland wird die Richtlinie 2010/31/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden im Wesentlichen durch das nationale Energieeinsparrecht umgesetzt. Das nationale Energieeinsparrecht nimmt datierte nationale und Europäische Normen und nationale Vornormen in Bezug, die für die Umsetzung in Deutschland festgelegt wurden. Die Anwendung im Zusammenhang mit dem Energieeinsparrecht für Gebäude ist in Deutschland durch die dortigen Festlegungen definiert. Die Regelungen des deutschen Energieeinsparrechts sind mit dem Normenpaket des EPBD-Mandats M/480 und den dort in Bezug genommenen Internationalen und Europäischen Normen systematisch nicht vollständig und identisch abbildbar. Bei Anwendung der Normen des Mandates ist weder bei der Vorgehensweise, noch beim Ergebnis, noch bei der Bewertung des Ergebnisses die Identität mit dem deutschen Energieeinsparrecht erreichbar. Derzeit ist das Normenpaket des EPBD-Mandats M/480, auch unter Berücksichtigung der Verweisungen auf nationale Regelungen in den jeweiligen nationalen Anhängen NA, in Deutschland nicht für die Zwecke des Energieeinsparrechts anwendbar. Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 156 "Lüftung von Gebäuden" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 041-05-02 AA "Energetische Bewertung von raumluft- und klimakältetechnischen Anlagen" im DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2534179
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 15241:2011-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 15241:2011-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Umstellung des Inhalts gegenüber EN 15242:2007, um eine bessere Anpassung an die modulare Struktur nach EN ISO 52000-1:2017 zu erreichen; b) Aufnahme von Lüftungssystemen, die für Wohngebäude vorgesehen sind (einschließlich Erwärmung und Kühlung der Luft; für die Definition siehe Modul M5-1-Norm); c) verbesserte Berechnung der Ventilatorenergie unter Berücksichtigung der Regelstrategien des TC 247 und der ventilatorbezogenen Produktnormen/Daten; d) verbesserte Berechnung von Wärmerückgewinnungsanlagen, die den Wirkungsgrad und die Hilfsenergie in Abhängigkeit von der Regelung bereitstellen; e) Berücksichtigung von Umluft; f) Formatierung entsprechend des neuen Regelsatzes nach CEN/TS 16629; g) Berücksichtigung der in der Zwischenzeit durch ISO/TC 205 vorgenommenen Arbeit.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...