Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2008-06

DIN EN 1942:2008-06

Klebebänder - Messung der Dicke; Deutsche Fassung EN 1942:2008

Englischer Titel
Self adhesive tapes - Measurement of Thickness; German version EN 1942:2008
Ausgabedatum
2008-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 37,40 EUR inkl. MwSt.

ab 34,95 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 37,40 EUR

  • 46,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 45,30 EUR

  • 56,40 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2008-06
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1431663

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm legt ein Verfahren zur Messung der Gesamtdicke sowohl des Trägers als auch der Klebemasse eines Klebebandes fest. Wichtige technische Unterschiede zwischen der Norm und der vorherigen Ausgabe von DIN EN 1942 sind:

  • In der Erklärung des Prüfgeräts in Abschnitt 6 ist die Größe des Tastfußes des Gerätes von "8 mm bis 16 mm" auf "5 mm bis 16 mm" geändert worden.
  • In der Erklärung des Prüfgeräts in Abschnitt 6 ist der über den Fuß des Gerätes wirkende zulässige Druck von "50 kPa bis 60 kPa" auf "40 kPa bis 60 kPa" geändert worden.

Die Europäische Norm wurde vom CEN/TC 253 "Selbstklebebänder" in Zusammenarbeit mit AFERA (Association of European Self Adhesive Tapes Manufacturers) in Europa und PSTC (Pressure Sensitive Tape Council) in den USA mit dem Ziel überarbeitet, eine Norm zu erstellen, die zu einem angemessenen Zeitpunkt von ISO akzeptiert wird.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1431663
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1942:2003-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1942:2003-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in Abschnitt 6 "Prüfgerät" ist die Größe des Tastfußes des Gerätes von "8 mm bis 16 mm" auf "5 mm bis 16 mm" geändert worden; b) in Abschnitt 6 "Prüfgerät" ist der über den Fuß des Gerätes wirkende zulässige Druck von "50 kPa bis 60 kPa" auf "40 kPa bis 60 kPa" geändert worden; c) redaktionelle Änderungen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...