Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-01

DIN EN 3475-605:2011-01

Luft- und Raumfahrt - Elektrische Leitungen für Luftfahrtverwendung - Prüfverfahren - Teil 605: Verhalten nach Kurzschluss, feucht; Deutsche und Englische Fassung EN 3475-605:2010

Englischer Titel
Aerospace series - Cables, electrical, aircraft use - Test methods - Part 605: Wet short circuit test; German and English version EN 3475-605:2010
Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 56,60 EUR inkl. MwSt.

ab 52,90 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 56,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 68,30 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normen der Reihe EN 3475 beschreiben Prüfverfahren für elektrische Leitungen für Luftfahrtverwendungen. Der Teil 605 legt ein Verfahren zur Beurteilung des Verhaltens der Isolierung einer Leitung gegenüber einem elektrischen Lichtbogen fest, der durch eine Verunreinigungsflüssigkeit erzeugt und aufrechterhalten wird. Diese Norm ist in Verbindung mit EN 3475-100 anzuwenden. Der Hauptzweck dieser Prüfung besteht darin, - auf geregelte Weise andauernde Fehlereffekte zu erzeugen, die repräsentativ sind für solche, die im Betrieb auftreten können, wenn ein typisches Leitungsbündel beschädigt und einer Verunreinigung durch eine wässrige Flüssigkeit ausgesetzt wird, so dass zwischen den Leitungen Lichtbogen entstehen; - zu untersuchen, ob die Isolierung zur Kriechwegbildung neigt, das heißt den Lichtbogen bis zur elektrischen Spannungsquelle auszubreiten. Diese Prüfung, die ursprünglich für das 115-VAC-Netz festgelegt war, schlägt auch Bedingungen für das 230-VAC-Netz vor. Wenn nicht anders in der Produktnorm festgelegt, sind nur die 115-VAC-Bedingungen einzuhalten. Sechs prospektive Fehlerstromwerte wurden für die entsprechenden Leitungsgrößen (siehe Abschnitt 7) festgelegt. Es ist im Allgemeinen vereinbart, dass größere Größen nicht bewertet zu werden brauchen, da der Kurzschlusseffekt bei niedrigen Leitungsimpedanzen dominierend wird. Falls in den technischen Normen/Produktnormen nicht anders festgelegt, sind Leitungen der Größen 002, 006 und 020 zu bewerten. Die vorliegende Norm der Reihe EN 3475 wurde von ASD-STAN, Fachbereich Elektrotechnik, unter Mitwirkung deutscher Experten des Normenausschusses Luft- und Raumfahrt erarbeitet. Der Verband der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie Normung (ASD-STAN) ist vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) für zuständig erklärt worden, Europäische Normen (EN) für das Gebiet der Luft- und Raumfahrt auszuarbeiten. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-04-02 AA "Elektrische Leitungen" im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 3475-605:2002-12 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 3475-605:2018-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 3475-605:2002-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung der Prüfung, welche ursprünglich für das 115-VAC-Netz festgelegt waren, auf das 230-VAC-Netz; b) Konzentration der Bewertung auf die kleineren Größen; c) Aufnahme der EN 3197 in die Normativen Referenzen, Ersatz der MIL-T-43435-B durch die A-A-52083; d) Das Leitungsbindermaterial wurde in 4.2 c) normativ nach A-A-52083 festgelegt; e) unterschiedliche Anforderungen für Kupferleitungen und kupferplattierte Aluminiumleitungen; f) Zusammensetzung der Elektrolytlösung in 5.4.3 geändert; g) Betrachtung der Prüfergebnisse nach EN 3197; h) Leitungsgrößenangabe nach EN und AWG; i) redaktionelle Überarbeitung der Norm.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...