Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-01

DIN EN 3475-701:2018-01

Luft- und Raumfahrt - Elektrische Leitungen für Luftfahrtverwendung - Prüfverfahren - Teil 701: Abisolierbarkeit und Haftfestigkeit der Isolierung auf dem Leiter; Deutsche und Englische Fassung EN 3475-701:2017

Englischer Titel
Aerospace series - Cables, electrical, aircraft use - Test methods - Part 701: Strippability and adherence of insulation to the conductor; German and English version EN 3475-701:2017
Ausgabedatum
2018-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 47,60 EUR

  • 57,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 51,70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2773200

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normen der Reihe EN 3475 beschreiben Prüfverfahren für elektrische Leitungen für Luftfahrtanwendungen. Die Norm DIN EN 3475-701 legt Verfahren zur Bestimmung der Abisolierbarkeit und Haftfestigkeit der Isolierung auf einem Leiter von fertigen Leitungen fest. Wenn kein bestimmtes Verfahren in der entsprechenden Produktspezifikation angegeben ist, dann ist das Verfahren A anzuwenden. Verfahren B ist für Drähte empfohlen, die mit Werkstoffen isoliert sind, die eine niedrige Haftfestigkeit am Leiter aufweisen, da das Prüfverfahren A bei dieser Art von Drähten nur eine schlechte Wiederholbarkeit aufweist. Die Norm ist zusammen mit EN 3475-100 anzuwenden. Gegenüber der Vorgängerausgabe DIN EN 3475-701:2002-08 wurde zu dem bisherigen Prüfverfahren, welches jetzt als Verfahren A bezeichnet wird, für Werkstoffe, die eine niedrige Haftfestigkeit am Leiter aufweisen, ein zweites Verfahren, bezeichnet als Verfahren B, in die Norm aufgenommen. Die Normen der Reihe EN 3475 werden von ASD-STAN, Fachbereich Elektrotechnik, unter Mitwirkung deutscher Experten des DIN-Normenausschusses Luft- und Raumfahrt (NL) erarbeitet. Der Verband der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie Normung (ASD-STAN) ist vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) für zuständig erklärt worden, Europäische Normen (EN) für das Gebiet der Luft- und Raumfahrt auszuarbeiten. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-04-02 AA "Elektrische Leitungen" im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt (NL).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2773200
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 3475-701:2002-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 3475-701:2002-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) zu dem bisherigen Verfahren, welches jetzt als Verfahren A bezeichnet wird, wurde für Werkstoffe, die eine niedrige Haftfestigkeit am Leiter aufweisen, ein zweites Verfahren, bezeichnet als Verfahren B, in die Norm aufgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...