Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2004-05

DIN EN 413-1:2004-05

Putz- und Mauerbinder - Teil 1: Zusammensetzung, Anforderungen und Konformitätskriterien; Deutsche Fassung EN 413-1:2004

Englischer Titel
Masonry cement - Part 1: Composition, specifications and conformity criteria; German version EN 413-1:2004
Ausgabedatum
2004-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 69,20 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 69,20 EUR

  • 86,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 83,50 EUR

  • 104,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2004-05
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Für die Norm ist der NABau-AA 06.23.00 "Putz- und Mauerbinder" zuständig. Die Europäische Norm EN 413-1 wurde im CEN/TC 51 "Zement und Baukalk" ausgearbeitet.
Die Norm enthält Angaben über alle Putz- und Mauerbinder, die in Europa als traditionell und bewährt bezeichnet wurden. Sie basiert auf DIN V ENV 413-1:1995-03 und den Beiträgen der CEN-Mitglieder im Rahmen der Umfrage zur ENV. In der Norm werden die Definition und die Zusammensetzung von Putz- und Mauerbindern, die überlicherweise in Europa für Putz- und Mauerarbeiten verwendet werden, festgelegt. Sie enthält mechanische, physikalische und chemische Anforderungen sowie die Definitionen der Festigkeitsklassen. Ferner werden die Kriterien festgelegt, die bei der Zertifizierung der Konformität des Putz- und Mauerbinders zu beachten sind. Die Anforderungen an mechanische, physikalische und chemische Eigenschaften gelten dann als nachgewiesen, wenn die statistischen Konformitätskriterien und die Konformitätskriterien für den Grenzwert von Einzelergebnissen erfüllt sind. Die Konformität eines Putz- und Mauerbinders mit der vorgesehenen Norm ist nach dem in DIN EN 197-2 festgelegten Verfahren durchzuführen.
Neben den drei Putz- und Mauerbinderarten, die bisher in DIN 4211:1995-03 geregelt waren, ist in DIN EN 413-1 noch ein weiterer Putz- und Mauerbinder angegeben. Ansonsten sind die angesprochenen Regelungen weitgehend identisch mit den Regelungen in DIN 4211.
Das Mandat 114 an CEN wird in der Norm vollständig berücksichtigt. Der dafür vorgesehene Anhang ZA, der die harmonisierte Norm im Sinne der Bauproduktenrichtlinie (89/106/EWG) widerspiegelt, enthält neben dem vollständigen Verweis auf EN 413-1 und EN 413-2 (Prüfverfahren für Putz- und Mauerbinder) auch die erforderlichen Regelungen für die CE-Kennzeichnung von Putz- und Mauerbindern.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 4211:1995-03 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 413-1:2011-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 4221:1995-03 und DIN V ENV 413-1: 1995-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung der Putz- und Mauerbinderarten, insbesondere MC 22,5; b) Aufnahme von Konformitätskriterien; c) Titel geändert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...