Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-08

DIN EN 4660-004:2011-08

Luft- und Raumfahrt - Modulare und offene Avionikarchitekturen - Teil 004: Paketierung; Deutsche und Englische Fassung EN 4660-004:2011

Englischer Titel
Aerospace series - Modular and Open Avionics Architectures - Part 004: Packaging; German and English version EN 4660-004:2011
Ausgabedatum
2011-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 120,00 EUR inkl. MwSt.

ab 112,15 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 120,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 144,90 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1803721

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normenreihe EN 4660 wurde auf der Grundlage der zweiten Phase des ASAAC-Programms (ASAAC Phase II Contract) erarbeitet. Die ASAAC ist das Allied Standard Avionics Architecture Council, welches mit dem Ziel der Entwicklung der Grundlagen einer modernen Avionikarchitektur gegründet wurde. Zweck des ASAAC-Programms sind die Definition und die Validierung einer Reihe von Standards, Konzepten und Leitlinien für offene A3-Architekturen (Advanced Avionics Architectures), mit denen die drei Hauptzielsetzungen des Programms erfüllt werden sollen. Die im Rahmen des Programms erarbeiteten Standards, Konzepte und Leitlinien sollen sowohl für neue Flugzeuge als auch für Programmaktualisierungen anwendbar sein. Die drei Hauptzielsetzungen des ASAAC-Programms sind: - die Senkung der Kosten über die Lebensdauer; - die Verbesserung der Leistung bei der Erfüllung der Mission; - die Verbesserung der Leistung während des Betriebs. Die Standards sind als eine Gruppe von Dokumenten organisiert, die Folgendes umfassen: - eine Reihe von vereinbarten Standards, die mithilfe eines Top-down-Ansatzes den Überblick über die Architektur aller Schnittstellen beschreiben, die zur Implementierung des Kerns von Avioniksystemen erforderlich sind; - die Leitlinien für die Systemimplementierung durch Anwendung der Standards. Teil 004 der EN 4660 hat die Festlegung einheitlicher Anforderungen an die Paketierung der Standardfunktionsmodule (CFM) innerhalb eines IMA-Systems entsprechend der ASAAC-Definition zum Ziel. Dieses Dokument umfasst die physikalischen Moduleigenschaften und die physikalische Modulschnittstelle (MPI) und gibt Empfehlungen für das IMA-Gestell und die Betriebsumgebung. Die behandelten Paketierungsmerkmale sind Austausch- und Wartbarkeit: Austauschbarkeit: - bei einem gegebenen Kühlverfahren funktionieren alle Module nach der vorliegenden Norm ordnungsgemäß, wenn sie in einen beliebigen Gestellsteckplatz eingesetzt sind, der den Vorgaben für das Kühlverfahren entspricht; - alle den MPI-Definitionen für Steckverbinder, IED und Kühlschnittstelle entsprechenden Module funktionieren ordnungsgemäß, wenn sie in einen beliebigen Gestellsteckplatz eingesetzt sind, der derselben MPI-Definition entspricht. Wartbarkeit: - alle Module sind vor Ort leicht auszubauen; - vor Ort sind keine speziellen Werkzeuge erforderlich; - beim Einbau von Modulen ist keine manuelle Anpassung notwendig. Zum Ein- und Ausbau der Module ist kein Werkzeug erforderlich; - es ist eine mechanische Sicherung vorgesehen, die verhindert, dass das Modul in einen Steckplatz eingesetzt wird, der einen unsicheren Zustand bewirken könnte. Die in dieser Norm enthaltene Definition der physikalischen Modulschnittstelle umfasst nicht die Signalisierungseigenschaften der optischen Schnittstelle (zum Beispiel Wellenlänge). Diese sind in EN 4660-003 behandelt. Die vorliegende Norm EN 4660-004:2011 wurde von ASD-STAN, Fachbereich Elektrotechnik, unter Mitwirkung deutscher Experten des Normenausschusses Luft- und Raumfahrt erarbeitet. Der Verband der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie Normung (ASD-STAN) ist vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) für zuständig erklärt worden, Europäische Normen (EN) für das Gebiet der Luft- und Raumfahrt auszuarbeiten. Durch die Vereinbarung vom 3. Oktober 1986 wurde ASD Assoziierte Organisation (ASB) des CEN. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-04-09 AA "Avionik" im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1803721
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 4660-004:2020-03 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...