Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2015-03

DIN EN 4826:2015-03

Luft- und Raumfahrt - Zink-Nickel (12 % bis 16 % Ni) Stahlbeschichtung mit festgelegter Zugfestigkeit <= 1 450 MPa, Kupfer-, Nickel- und Aluminiumlegierungen für Verbindungsteile und Verschlüsse; Deutsche und Englische Fassung EN 4826:2014

Englischer Titel
Aerospace series - Zinc-Nickel (12 % to 16 % Ni) plating of steels with specified tensile strength <= 1 450 MPa, copper alloys, nickel alloys and aluminium alloys for parts and fasteners; German and English version EN 4826:2014
Ausgabedatum
2015-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2280268

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt die Beschichtung einer Zink-Nickel-(12 % bis 16 %)Legierung an mechanischen Verbindungsteilen und Verschlüssen aus Stahl (UTS <= 1 450 MPa), nichtrostenden Stählen (UTS <= 1 450 MPa), Kupferlegierungen und Aluminiumlegierungen (gilt nicht für elektrische Verbindungsteile), als auch die dazugehörige Passivierung und Gleitmittel-Schlussbeschichtung fest. Das Zink-Nickel-Verfahren ist ein elektrolytisches Beschichtungsverfahren mit geregeltem Strom, wodurch das Abscheiden einer Zink-Nickel-Schicht, meistens aus einem alkalischen Elektrolyt, ermöglicht wird. In dieser Norm wird nur das alkalische Zink-Nickel-Verfahren berücksichtigt. Der Zweck dieser Norm besteht darin, technische und Qualitäts-Anforderungen an eine Zink-Nickel-Beschichtung anzugeben. Sie stellt keine vollständigen innerbetrieblichen Verfahrensanweisungen zur Verfügung; diese müssen in den ausführlichen Verfahrensanweisungen des Herstellers angegeben werden. Für diese Norm ist das Gremium NA 131-01-04 AA "Nickelbasislegierungen" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2280268
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...