Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-02

DIN EN 50160:2011-02

Merkmale der Spannung in öffentlichen Elektrizitätsversorgungsnetzen; Deutsche Fassung EN 50160:2010 + Cor. :2010

Englischer Titel
Voltage characteristics of electricity supplied by public distribution networks; German version EN 50160:2010 + Cor. :2010
Ausgabedatum
2011-02
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130.80 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 130.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 142.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-02
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50160:2010 mit Angaben zu den Merkmalen der Spannung in öffentlichen Nieder-, Mittel- und Hochspannungsverteilnetzen. Dabei werden folgende Merkmale berücksichtigt: Höhe und Frequenz der Spannung, langsame und schnelle Spannungsänderungen sowie Flicker, Einbrüche sowie kurze und lange Unterbrechungen der Spannung, zeitweilige netzfrequente Überspannungen sowie transiente Überspannungen zwischen Außenleitern und Erde, Spannungsunsymmetrie, Oberschwingungen, Zwischenharmonische und Netz-Signalübertragungsspannungen auf der Versorgungsspannung, wobei nicht zu allen Merkmalen Werte angegeben werden können. Die angegebenen Werte gelten für den Normalbetrieb der jeweiligen Netze und nicht für von den normalen Betriebsbedingungen abweichende Betriebsbedingungen, wie vorübergehende Versorgungsmaßnahmen und Ausnahmesituationen. Sie dienen hierbei nicht als Werte der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und nicht der Festlegung von Anforderungen in Produktnormen und sind auch nicht dafür vorgesehen, zur Festlegung von Anforderungen in Produktnormen oder in Installationsnormen verwendet zu werden. Das Betriebsverhalten eines (angeschlossenen) Gerätes kann beeinträchtigt werden, wenn Letzteres Versorgungsbedingungen ausgesetzt ist, die nicht in der Produktnorm des Gerätes berücksichtigt sind. Die Norm wurde gegenüber ihrer vorhergehenden Ausgabe umstrukturiert, wobei die einzelnen Phänomene in andauernde Phänomene und in Spannungsereignisse unterteilt werden. Weiterhin wurden Angaben für Hochspannungsnetze mithilfe eines neuen Abschnitts 6 aufgenommen, wobei Grenzwerte für Oberschwingungen und Spannungsunsymmetrie lediglich als Anhaltswerte genannt werden, da gegenwärtig neue Übersichtsmessungen in mehreren europäischen Staaten stattfinden und die wesentlichen Ergebnisse dieser Messung zunächst abgewartet werden, bevor die Festlegung von Grenzwerten in Erwägung gezogen wird. Ferner wurden für Nieder- und Mittelspannungsnetze Angaben zu Spannungsüberhöhungen und zu Spannungsänderungen für solche Netze, die keine Verbindung zu einem Übertragungsnetz haben, ergänzt. Des Weiteren wird nun anstelle einer festen Angabe auf für Spannungseinbrüche beziehungsweise für Spannungsüberhöhungen festgelegte Schwellenwerte Bezug genommen und Anhaltswerte werden im neuen Anhang B angegeben. Zuständig sind das K 261 "Systemaspekte der elektrischen Energieversorgung" und das UK 767.1 "Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE. Die Federführung liegt beim UK 767.1.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 50160:2008-04 .

Dieser Artikel wurde geändert durch: DIN EN 50160/A1:2016-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 50160:2008-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Festlegungen für Hochspannungsnetze wurden aufgenommen; zu diesem Zweck wurde der Anwendungsbereich erweitert und auch ein neuer Abschnitt 6 hinzugefügt ; b) die normativen Verweisungen in Abschnitt 2 wurden aktualisiert; hierbei wurde die IEC 60038 in die Literaturhinweise verschoben; c) in Abschnitt 3 wurden weitere Begriffe ergänzt; d) die Norm wurde umstrukturiert; e) die Anmerkungen in 4.2.2.1 (vorher 4.3.1) wurden geändert und eine Anmerkung wurde hinzugefügt; f) 4.2.3.1 (vorher 4.4.1) wurde geändert: Anstelle einer festen Angabe wird auf für Spannungseinbrüche bzw. für Spannungsüberhöhungen festgelegte Schwellenwerte Bezug genommen, und Anhaltswerte werden im neuen informativen Anhang B angegeben; g) in 4.3.2 (vorher 4.5) wurden Angaben zu Spannungsüberhöhungen hinzugefügt; h) 4.3.2.1 bis 4.3.2.5 wurden hinzugefügt; i) in 5.2.2.1 wurden Angaben zu (langsamen) Spannungsänderungen bei Netzen ohne Verbindung zu Übertragungsnetzen ergänzt; j) 5.2.2.2 wurde hinzugefügt; k) 5.2.3.1 (vorher 5.4.1) wurde geändert: Anstelle einer festen Angabe wird auf für Spannungseinbrüche bzw. für Spannungsüberhöhungen festgelegte Schwellenwerte Bezug genommen, und Anhaltswerte werden im neuen informativen Anhang B angegeben; l) in 5.2.3.2 (vorher 5.4.2) wurden weitere Festlegungen ergänzt; m) in 5.3.2 (vorher 5.5) wurden Angaben zu Spannungsüberhöhungen hinzugefügt; n) 5.3.2.1 bis 5.3.2.5 wurden hinzugefügt; o) Anhang B (informativ) wurde hinzugefügt.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...