Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN EN 50317:2012-05; VDE 0115-503:2012-05

Titel (Deutsch): Bahnanwendungen - Stromabnahmesysteme - Anforderungen und Validierung von Messungen des dynamischen Zusammenwirkens zwischen Stromabnehmer und Oberleitung; Deutsche Fassung EN 50317:2012

  Versand Abo *
Sprache: Deutsch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (Englisch): Railway applications - Current collection systems - Requirements for and validation of measurements of the dynamic interaction between pantograph and overhead contact line; German version EN 50317:2012

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2012-05

Einführungsbeitrag:

Die Messung des Zusammenwirkens von Oberleitung und Stromabnehmer dient dem Nachweis der Betriebssicherheit und der Qualität des Stromabnahmesystems. Ergebnisse von Messungen an verschiedenen Stromabnahmesystemen müssen vergleichbar sein, um Komponenten für den freien Netzzugang innerhalb Europas zulassen zu können. Messwerte sind auch für die Validierung von Simulationsprogrammen und die Validierung von anderen Messsystemen erforderlich. Um die Tauglichkeit von Stromabnahmesystemen zu prüfen, sind mindestens folgende Daten zu messen: der Anhub des Fahrdrahtes am Stützpunkt beim Stromabnehmerdurchgang; sowie entweder die mittlere Kontaktkraft und die Standardabweichung der Kraft; oder der Prozentsatz der Lichtbögen. Zusätzlich zu den Messwerten müssen die Betriebsbedingungen (Zuggeschwindigkeit, Position, ...) kontinuierlich aufgezeichnet und die Umweltbedingungen (Regen, Eis, Temperatur, Wind, Tunnel, ...) sowie die Messkonfiguration (Eigenschaften und Anordnung der Stromabnehmer, Art des Oberleitungssystems, ...) während der Messung im Testbericht notiert werden. Durch diese zusätzlichen Informationen müssen die Wiederholbarkeit der Messungen und die Vergleichbarkeit der Messergebnisse gesichert werden. Zuständig ist das DKE/UK 351.2 "Ortsfeste Anlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 50317 (VDE 0115-503):2003-03, DIN EN 50317/A1 (VDE 0115-503/A1):2005-10, DIN EN 50317/A2 (VDE 0115-503/A2):2008-02, DIN EN 50317/A2 Berichtigung 1 (VDE 0115-503/A2 Berichtigung 1):2008-04 und DIN EN 50317/A2 Berichtigung 2 (VDE 0115-503/A2 Berichtigung 2):2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) neue Definitionen für "Schnurkraft", "Mittlere Kontaktkraft" und "Mittlere Gesamtanpresskraft" (Abschnitt 3); b) ein überarbeitetes Abkürzungsverzeichnis (Abschnitt 4); c) Anforderungen für die Bestimmung der mittleren Gesamtanpresskraft und der aerodynamischen Anteile (neuer Abschnitt 6); d) eine eindeutige Festlegung des Zusammenhangs zwischen den unterschiedlichen Anteilen der Kontaktkraft (7.1); e) Grenzwerte für aerodynamische Einflüsse auf das Kraftmesssystem (7.2); f) die aerodynamische Korrektur der gemessenen Kontaktkräfte (7.4); g) Korrekturen und genauere Anforderungen für die Kalibrierung der Kraftmessung (7.5); h) angepasste Anforderungen für die Filterung (7.6); i) angepasste Genauigkeitsanforderungen für die Messung von Verschiebungen (Abschnitt 8); j) aktualisierte Anforderungen für die Messung von Lichtbögen (Abschnitt 9).

Originalsprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert

Empfehlungen werden geladen...