Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2019-03

DIN EN 50360:2019-03;VDE 0848-360:2019-03

VDE 0848-360:2019-03

Produktnorm zum Nachweis der Übereinstimmung von schnurlosen Kommunikationsgeräten mit den Basisgrenzwerten und Expositionsgrenzwerten für die Exposition von Personen gegenüber elektromagnetischen Feldern im Frequenzbereich von 300 MHz bis 6 GHz: Geräte, die in enger Nachbarschaft zum Ohr benutzt werden; Deutsche Fassung EN 50360:2017

Englischer Titel
Product standard to demonstrate the compliance of wireless communication devices, with the basic restrictions and exposure limit values related to human exposure to electromagnetic fields in the frequency range from 300 MHz to 6 GHz: devices used next to the ear; German version EN 50360:2017
Ausgabedatum
2019-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 34,28 EUR inkl. MwSt.

ab 32,04 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 34,28 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50360:2017 mit Festlegungen für die Begrenzung der Exposition von Personen in elektromagnetischen Feldern von schnurlosen, in der Nähe des Ohrs betriebenen Kommunikationsgeräten, die im Frequenzbereich von 300 Hz bis 6 GHz arbeiten. Zweck dieser Norm ist die Ermittlung der Übereinstimmung der betreffenden Geräte mit den Basisgrenzwerten für die spezifische Absorptionsrate (SAR), die für die Sicherheit der Allgemeinbevölkerung in hochfrequenten elektromagnetischen Feldern festgelegt wurden, sowie mit den Expositionsgrenzwerten, die für die Sicherheit von Arbeitnehmern festgelegt wurden. Hierbei dient die Norm auch der Umsetzung der entsprechenden wesentlichen Anforderungen der Europäischen Richtlinien 2014/35/EU (Niederspannungsrichtlinie) und 2014/53/EU (Funkgeräterichtlinie) zur Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern. Die vorliegende Norm enthält Festlegungen zu den Messbedingungen, zu den anwendbaren Expositionsgrenzwerten, zur Beurteilungsunsicherheit und zum Bewertungsbericht. Die zu Grunde liegenden Messverfahren sind in der EN 62209-1 beschrieben, auf die in diesem Entwurf verwiesen wird. Die deutsche Fassung dieser Norm wurde als DIN EN 62209-1 (VDE 0848-209-1) veröffentlicht. Gegenüber der vorhergehenden Ausgabe der Norm wurde die Bezugnahme auf die aktuelle Ausgabe der Europäischen Arbeitsschutz-Richtlinie 2013/35/EU umgestellt. Weiterhin wurde die obere Frequenzgrenze von 3 GHz auf 6 GHz erhöht. Ferner wurden die Festlegungen zur Übereinstimmung mit den Anforderungen überarbeitet, wobei in Bezug auf die Sicherheit der Allgemeinbevölkerung auf Basisgrenzwerte der Europäischen Ratsempfehlung 1999/519/EG Bezug genommen wird. Für den Arbeitsschutz wird auf Expositionsgrenzwerte der Europäischen Richtlinie 2013/53/EU (Arbeitsschutz-Richtlinie) Bezug genommen. Ferner wurde der neue Abschnitt 4 zu den Expositionsbedingungen, Abschnitt 7 zur Beurteilungsunsicherheit, Abschnitt 8 zur Dokumentation der Ergebnisse der Anwendung der Norm und Abschnitt 9 zur Beurteilung der Übereinstimmung mit den Anforderungen hinzugefügt. Schließlich wurde zur Beschreibung des Zusammenhangs zwischen dieser Norm und den wesentlichen Anforderungen der abzudeckenden Europäischen Richtlinie 2014/53/EU der Anhang ZZ aufgenommen. Zuständig ist das DKE/K 764 "Sicherheit in elektromagnetischen Feldern" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 50360:2013-01;VDE 0848-360:2013-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 50360 (VDE 0848-360):2013-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung der Festlegungen an die Europäischen Richtlinien 2013/35/EU und 2014/53/EU; b) Erhöhung der oberen Frequenzgrenze auf 6 GHz; c) Hinzufügung von Anforderungen im Hinblick auf den Schutz von Arbeitnehmern in elektromagnetischen Feldern der in den Anwendungsbereich fallenden Einrichtungen; d) Aktualisierung der normativen Verweisungen im Abschnitt 2; e) Aufnahme von weiteren Definitionen in Abschnitt 3; f) Hinzufügung von Abschnitt 4 mit Festlegungen zu den Expositionsbedingungen; g) Hinzufügung der Abschnitte 7, 8 und 9; h) Hinzufügung von Anhang ZZ.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...