Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 50420:2007-01

VDE 0848-420:2007-01

Grundnorm für die Berechnung und Messung der Exposition von Personen gegenüber elektromagnetischen Feldern von einzelnen Rundfunksendern (30 MHz bis 40 GHz); Deutsche Fassung EN 50420:2006

Englischer Titel
Basic standard for the evaluation of human exposure to electromagnetic fields from a stand alone broadcast transmitter (30 MHz - 40 GHz); German version EN 50420:2006
Ausgabedatum
2007-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
29

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

61,65 EUR inkl. MwSt.

57,62 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 61,65 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2007-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
29

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50420:2006 mit Festlegungen zu den Mess- und Berechnungsverfahren für den Frequenzbereich von 30 MHz bis 40 GHz, die dem Nachweis der Übereinstimmung von einzelnen Rundfunksendern mit den für die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern angegebenen Basisgrenzwerten der spezifischen Absorptionsrate (SAR) bzw. mit den alternativ anwendbaren Referenzwerten für das elektromagnetische Feld dienen, und steht damit im Zusammenhang mit der Empfehlung des Rates vom 12. Juli 1999 zur Begrenzung der Exposition der Bevölkerung gegenüber elektromagnetischen Feldern (0 Hz bis 300 GHz) (1999/519/EG) (Amtsblatt L 197 vom 30. Juli 1999) sowie den im April 1998 veröffentlichten ICNIRP-Empfehlungen.
Zur Ermittlung der spezifischen Absorptionsrate (SAR) wird auf die entsprechenden Festlegungen des europäischen Norm-Entwurfs prEN 50413 verwiesen. Die Ermittlung muss nur durchgeführt werden, wenn die Leistung des Rundfunksenders einen bestimmten Wert überschreitet, der nach prEN 50413 bestimmt werden kann.
Zur Ermittlung der elektromagnetischen Felder werden direkte oder indirekte Messung der E- oder H-Feldstärken und die Ableitung der Feldverteilung für eine gegebene Eingangsleistung und Frequenz spezifiziert. Hierbei wird das Verfahren der Feldvolumenmessung im Anhang A der Norm eingehender beschrieben. Andere Verfahren sind entsprechend der Norm zulässig, wenn für sie eine geeignete Begründung vorhanden ist.
Für die Ermittlung der elektromagnetischen Feldstärke werden Betrachtungen zur Messunsicherheit angestellt, und es wird die maximale Fehlergrenze für die gesamte Ermittlung, die eingehalten werden soll, spezifiziert.
Schließlich werden Hinweise zur Messung von Berührungsströmen, die bei der Berührung von dem Feld ausgesetzten leitfähigen Objekten entstehen, angegeben und Festlegungen zur Messung von induzierten Strömen durch Verweisung auf den europäischen Norm-Entwurf prEN 50413 getroffen.
Abschließend werden im Anhang B Beispiele von Konformitätsgrenzen angegeben.
Für die Norm ist das K 764 "Sicherheit in elektromagnetischen Feldern" zuständig.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...