Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2019-10

DIN EN 50496:2019-10;VDE 0848-496:2019-10

VDE 0848-496:2019-10

Ermittlung der Exposition von Arbeitnehmern gegenüber elektromagnetischen Feldern und Bewertung des Risikos am Standort eines Rundfunksenders; Deutsche Fassung EN 50496:2018

Englischer Titel
Determination of workers' exposure to electromagnetic fields and assessment of risk at a broadcast site; German version EN 50496:2018
Ausgabedatum
2019-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 67,76 EUR inkl. MwSt.

ab 63,33 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 67,76 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50496:2018 (zweite Ausgabe der EN). Zweck dieser Norm ist, Verfahren für die Ermittlung der Übereinstimmung mit den Anforderungen der Europäischen Arbeitsschutz-Richtlinie 2014/35/EU im Hinblick auf die Sicherheit von Personen in elektromagnetische Feldern an Orten, wo ein oder mehrere Rundfunksender betrieben werden, bereitzustellen. Hierbei wird der Frequenzbereich bis 40 GHz abgedeckt. Die Bewertung sollte durch Sammlung von technischen Daten (zum Standort und seiner Umgebung, im Hinblick auf HF-Felder von relevanten Quellen, unter Berücksichtigung der zeitlichen Planung des Sendebetriebs, im Hinblick auf NF-Felder) und Messung und/oder Berechnung der Expositionspegel erfolgen. Dabei ist auch die Exposition gegenüber mehreren Feldern mit unterschiedlichen Frequenzen zu berücksichtigen. Die Ergebnisse müssen in einem Bewertungsbericht festgehalten werden. Etwaige für die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern erforderliche Maßnahmen sowie eine Einteilung der Arbeitsplätze in Zonen werden ebenfalls in dieser Norm adressiert. Die in dieser Norm vorhandenen Änderungen gegenüber der ersten Ausgabe der EN 50496 resultieren aus dem Ersatz der vorhergehenden Europäischen Richtlinie 2004/40/EG durch die neue Richtlinie 2014/35/EU. Diese Änderungen betreffen die Aktualisierung der normativen Verweisungen und die Anpassung von Definitionen. Bezüglich niederfrequenter, aus der Stromversorgung rührender Felder wurde ferner eine Verweisung auf die EN 50647 eingeführt, die anstelle eines entsprechenden Anhangs der EN 50499 zu konsultieren ist. Für das Prozedere der Bewertung eines Arbeitsplatzes wurden weitere Flussdiagramme, die die Vorgehensweise beschreiben, eingeführt, die das Verfahren bei Nutzung einer geformten Feldsonde betreffen bzw. das Verfahren, wenn eine Frequenz zwischen 100 kHz und 10 MHz vorhanden ist. Des Weiteren wurde eine weitere Expositionszone 1x definiert. Ferner wurde eine Festlegung hinzugefügt, um bei der Risikoanalyse Arbeitnehmer zu berücksichtigen, die erklärt haben, dass sie ein aktives oder passives implantierbares medizinisches Gerät tragen oder ein am Körper getragenes medizinisches Gerät verwenden. Zuständig ist das DKE/K 764 "Sicherheit in elektromagnetischen Feldern" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik bei DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 50496 Berichtigung 1:2009-11;VDE 0848-496 Berichtigung 1:2009-11 , DIN EN 50496:2009-09;VDE 0848-496:2009-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 50496 (VDE 0848-496):2009-09 und DIN EN 50496 Berichtigung 1 (VDE 0848-496 Berichtigung 1):2009-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Bezugnahme auf die Neuausgabe der Europäischen Arbeitsschutz-Richtlinie (Richtlinie 2013/35/EU) im Anwendungsbereich (Abschnitt 1); b) Aktualisierung der normativen Verweisungen im Abschnitt 2; c) Anpassung der Begriffsdefinitionen 3.1 und 3.10 an die entsprechenden Definitionen in der Richtlinie 2013/35/EU und Hinzufügung der Begriffsdefinitionen 3.12 und 3.13 Anpassung der Nummern der nachfolgenden Begriffe im Abschnitt 3; d) Hinzufügung der beiden ersten einleitenden Absätze sowie des letzten Absatzes in Abschnitt 5; ferner Hinzufügung einer Verweisung auf die EN 50647 in Bezug auf die Datensammlung für niederfrequente Felder aus der Stromversorgung; e) Einführung der Zwischenüberschrift 6.1 und Anpassung der Nummern der nachfolgenden Abschnitte; f) Kürzung der in 6.2.1 (vorher 6.1) vorhandenen Informationen; g) Ersatz der Verweisung auf den Anhang über Wechselstromversorgungen in EN 50499 durch eine Verweisung auf die EN 50647 und Hinzufügung einer Festlegung, dass die elektrischen und magnetischen Felder bei 50 Hz getrennt zu messen sind, in 6.2.2 (vorher 6.1.1); h) Streichung der Verweisung auf die IEEE 95.1 in 6.2.3 (vorher 6.1.2); i) Einführung von 6.3.3 und Anpassung der Nummern der nachfolgenden Abschnitte; j) In 6.3.4.1 (vorher 6.2.3.1) Einführung einer Unterteilung der Festlegungen in Bezug auf den Expositionsgrenzwert im Frequenzbereich bis 10 GHz in zwei Teilbereiche, die bis 6 GHz bzw. von 6 GHz bis 10 GHz reichen; k) Hinzufügung einer Anmerkung unter 6.3.4.1 (vorher 6.2.3.1); l) Vollständige Überarbeitung von 6.3.4.2 (vorher 6.2.3.2); m) Übertragung der Festlegungen von 6.3.4.2 (vorher 6.2.3.2) in den neuen Abschnitt 6.3.4.3 und Hinzufügung weiterer Festlegungen; n) Hinzufügung von 6.3.5; o) Einführung einer weiteren Expositionszone 1x in 7.1; p) Einführung der Zwischenüberschrift 8.1 und Anpassung der Nummern der nachfolgenden Abschnitte; q) Änderung des Flussdiagramms in Bild 2 (vorher Bild 1) und Hinzufügung der Bilder 1 und 3; r) Hinzufügung einer Anmerkung betreffend den Zutritt zur Zone 1x unter 8.2.3 (vorher 8.1.2); s) Hinzufügung einer Festlegung betreffend die Zone 1x in 8.4 (vorher 8.3) und 8.6; t) Hinzufügung einer Festlegung in 8.8 betreffend die Berücksichtigung von Arbeitnehmern, die erklärt haben, dass sie ein aktives oder passives implantierbares medizinisches Gerät tragen oder ein am Körper getragenes medizinisches Gerät verwenden, bei der Risikoanalyse; u) Einführung der Zwischenüberschrift A.1 und Anpassung der Nummern der nachfolgenden Abschnitte; v) Umstellung der Gleichung (A.1) in A.2 im Hinblick auf die Ermittlung der resultierenden internen elektrischen Feldstärke.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...