Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-12

DIN EN 60034-27-3:2016-12;VDE 0530-27-3:2016-12

VDE 0530-27-3:2016-12

Drehende elektrische Maschinen - Teil 27-3: Messung des dielektrischen Verlustfaktors an der Ständerwicklungsisolierung drehender elektrischer Maschinen (IEC 60034-27-3:2015); Deutsche Fassung EN 60034-27-3:2016

Englischer Titel
Rotating electrical machines - Part 27-3: Dielectric dissipation factor measurement on stator winding insulation of rotating electrical machines (IEC 60034-27-3:2015); German version EN 60034-27-3:2016
Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 64,76 EUR inkl. MwSt.

ab 60,52 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 64,76 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält einen Leitfaden für die Messung des dielektrischen Verlustfaktors an Ständerstäben oder -spulen mit vorgeformten Elementen und vollständigen Wicklungen. Der dielektrische Verlustfaktor ist ein Maß für die dielektrischen Verluste in der Ständerwicklungsisolierung. Durch Messung dieses dielektrischen Verlustfaktors kann die Qualität von neuen aber auch gealterten Ständerwicklungsisolierungen von drehenden elektrischen Maschinen bewertet werden. Insbesondere kann die Einhaltung einer gleichbleibenden Qualität in der Fertigung und das dielektrische Verhalten der ganzen Isolierung überwacht werden. An gealterten Ständerwicklungen liefert der Verlustfaktor Informationen über den Zustand der Isolierung. Verlustfaktormessungen liefern keine Anhaltspunkte über die Verteilung der Verluste innerhalb der Isolierung und - im Gegensatz zur Offline-Teilentladungsmessung - ist es nicht möglich, Schwachstellen im Isoliersystem zu lokalisieren. Kennzeichnendes Prinzip ist die Messung des Verlustfaktors in einem bestimmten Spannungsbereich und die Ableitung verschiedener charakteristischer Parameter für die dielektrischen Verluste als Basis für die Bewertung. Zur Bewertung der Fertigungsqualität von Ständerwicklungsisolierungen können empirisch ermittelte und in der Praxis bestätigte Grenzwerte benutzt werden. Weiterhin können Trendbewertungen, zum Beispiel im Rahmen von diagnostischen Prüfungen als Bestandteil einer funktionellen Bewertung der Isoliersysteme oder bei der Wartung und Überholung von drehenden Maschinen, Informationen über den Alterungsprozess, notwendige weitere Maßnahmen und zur Zeitplanung von Überholungen liefern. Aus derartigen Trendbewertungen kann jedoch nicht die tatsächliche Zeit bis zum Ausfall der Ständer-Wicklungsisolierung ermittelt werden. Zuständig ist das DKE/K 311 "Drehende elektrische Maschinen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...