Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-12

DIN EN 60079-31:2014-12;VDE 0170-15-1:2014-12

VDE 0170-15-1:2014-12

Explosionsgefährdete Bereiche - Teil 31: Geräte-Staubexplosionsschutz durch Gehäuse "t" (IEC 60079-31:2013); Deutsche Fassung EN 60079-31:2014

Englischer Titel
Explosive atmospheres - Part 31: Equipment dust ignition protection by enclosure "t" (IEC 60079-31:2013); German version EN 60079-31:2014
Ausgabedatum
2014-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 46,46 EUR inkl. MwSt.

ab 43,42 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 46,46 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von VDE 0170 gilt für elektrische Geräte mit Schutz durch ein Gehäuse und mit begrenzter Oberflächentemperatur zur Verwendung in explosionsfähigen Staubatmosphären. Er legt Anforderungen für Entwurf, Konstruktion und Prüfung von elektrischen Geräten und Ex-Bauteilen fest. Diese Norm ergänzt und verändert die allgemeinen Anforderungen in DIN EN 60079-0 (VDE 0170-1). Soweit eine Anforderung der vorliegenden Norm in Widerspruch zu einer Anforderung in DIN EN 60079-0 (VDE 0170-1) steht, hat die Anforderung der vorliegenden Norm den Vorrang. Diese Norm gilt nicht für die Stäube von Explosivstoffen, die keinen atmosphärischen Sauerstoff zur Verbrennung benötigen, oder für pyrophore Stoffe. Diese Norm ist nicht anwendbar für elektrische Geräte und EX-Komponenten zur Verwendung in Grubenbauen, die durch Schlagwetter gefährdet sind; sie berücksichtigt auch keine Gefahren in oberirdischen Bergwerksanlagen, die durch Schlagwettergas und/oder brennbaren Staub gefährdet sind. Diese Norm berücksichtigt keine Risiken, die sich aus der Abgabe brennbarer oder giftiger Gase aus dem Staub ergeben können. Die Verwendung von elektrischen Geräten in Bereichen, die sowohl brennbare Stäube wie auch explosionsfähige Gase - ob gleichzeitig oder getrennt - enthalten können, kann zusätzliche Schutzmaßnahmen erfordern. Wenn das elektrische Gerät gegen andere Umgebungsbedingungen - zum Beispiel gegen das Eindringen von Wasser oder gegen Korrosion - geschützt sein soll, dann können zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich sein. Die angewendete Schutzmaßnahme darf die Eignung des Gehäuses nicht nachteilig beeinflussen. Zuständig ist das DKE/K 241 "Schlagwetter- und explosionsgeschützte elektrische Betriebsmittel" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60079-31:2010-07;VDE 0170-15-1:2010-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60079-31 (VDE 0170-15-1):2010-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in 4.3.2 wird nun für "ta" eine Anforderung hinzugefügt, um die Kennzeichnung der maximale Oberflächentemperatur auf die höhere, der entweder von den internen Bauteile produzierten oder der äußere Oberflächentemperatur erreichten, Temperatur zu basieren; b) für "ta"-Geräte, die ein betriebsmäßig Lichtbogen erzeugendes Teil beinhalten, wurden Anforderungen in 4.3.6 hinzugefügt, um ein zusätzliches (internes) Gehäuse um das Lichtbogen erzeugende Teil zu fordern; c) in 4.4.2 wurde eine Begrenzung der Überdruckprüfung auf Gehäuse, bei denen das Verrutschen der Dichtung nicht physisch verhindert werden kann, hinzugefügt; d) in 5.1.2 wurden Anforderungen an konische Gewindespalte ohne zusätzliche Dichtmittel oder Dichtungen hinzugefügt; e) in 5.2 wurden die Anforderungen für Kabel- und Leitungseinführungen für alle Schutzniveaus und Gruppen angeglichen, der einzige Unterschied ist nun der geforderte IP-Schutz; f) in 5.3.1 wurden Anforderungen für Durchgangsbohrungen hinzugefügt; g) in 5.3.2 werden nur noch 5 Gewindegänge für zylindrische Gewinde gefordert, wenn keine Dichtung verwendet wird; h) in 6.1.1.2 wurde eine Schlagfestigkeitsprüfung für innere Gehäuse für Schutzniveaus "ta" hinzugefügt; i) in 6.1.2 wurde die "Fehlertabelle" gestrichen und die Staubschichtdicke für die Thermische Prüfung für Zündschutzart "ta" reduziert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...