Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN EN 60118-0:2016-09

Titel (Deutsch): Akustik - Hörgeräte - Teil 0: Messung der Leistungsmerkmale von Hörgeräten (IEC 60118-0:2015); Deutsche Fassung EN 60118-0:2015

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (Englisch): Electroacoustics - Hearing aids - Part 0: Measurement of the performance characteristics of hearing aids (IEC 60118-0:2015); German version EN 60118-0:2015

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2016-09

Einführungsbeitrag:

Die Norm gibt Empfehlungen zur Messung der Leistungsmerkmale von Luftleitungshörgeräten auf der Grundlage eines Freifeldmessverfahrens und der Messung mit einem akustischen Kuppler. Die Messverfahren sind so ausgewählt, dass sie praxisgerecht und reproduzierbar sind; folglich basieren sie auf ausgewählten, zu einem besimmten Ausmaß willkürlich festgelegten, Parametern. Dies sollte berücksichtigt werden, wenn Vergleiche zwischen Prüfergebnissen für unterschiedliche Hörgerätemodelle und Hörgeräten von unterschiedlichen Herstellern bezogen werden. Gegenüber der Vorgängernorm DIN EN 60118-0:1994-04 wurden folgende wesentliche Änderungen vorgenommen: - Anstelle des Ohrsimulators nach IEC 60318-4 (DIN EN 60318-4:2010-12) wird ein akustischer Kuppler nach IEC 60318-5 (DIN EN 60318-5:2007-04) verwendet. - Anstelle einer einzelnen Bezugsfrequenz bei 1,6 kHz oder 2,6 kHz wird der Mittelwert aus 1,0 kHz, 1,6 kHz und 2,5 kHz verwendet. - Ein Telefon-Magnetfeld-Simulator wurde eingeführt. Zuständig ist das DKE/GUK 821.6 "Hörgeräte und audiometrische Messtechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 60118-0:1994-04, DIN EN 60118-1:1999-09, DIN EN 60118-2:1998-04 und DIN EN 60118-6:2000-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet; b) die Normen IEC 60118-1, IEC 60118-2 und IEC 60118-6 wurden einbezogen; c) anstelle des Ohrsimulators nach IEC 60318-4 wird ein akustischer Kuppler nach IEC 60318-5 verwendet; d) anstelle einer einzelnen Bezugsfrequenz bei 1,6 kHz oder 2,5 kHz wird der Mittelwert aus 1,0 kHz, 1,6 kHz und 2,5 kHz (HFA) verwendet; e) ein Telefon-Magnetfeld-Simulator wurde eingeführt; f) die Deutsche Fassung wurde im Abschnitt 3 an die aktuellen Standardtexte angepasst.

Originalsprachen: Deutsch

Dokument: zitiert

Empfehlungen werden geladen...