Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN EN 60118-4:2007-08 [ACHTUNG: DOKUMENT ZURÜCKGEZOGEN]

Titel (Deutsch): Akustik - Hörgeräte - Teil 4: Induktionsschleifen für Hörgeräte - Magnetische Feldstärke (IEC 60118-4:2006); Deutsche Fassung EN 60118-4:2006

  Download Versand
Sprache: Deutsch *
*

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Titel (Englisch): Electroacoustics - Hearing aids - Part 4: Induction loop systems for hearing aid purposes - Magnetic field strength (IEC 60118-4:2006); German version EN 60118-4:2006

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2007-08

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 60118-4:1999-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: In der neuen, stark überarbeiteten Fassung von IEC 60118-4 wurde das Konzept des "Festgelegten Bereiches des magnetischen Feldes" durch die Definition eines "Nutzbaren Bereiches des magnetischen Feldes" ersetzt. Während die alte Version im Wesentlichen den Wert der zu erreichenden Feldstärke als Langzeitmittelwert mit einem sinusförmigen Eingangssignal definierte, werden in der neuen Fassung detaillierte Beschreibungen für verschiedene praxisrelevante Messverfahren (mit simuliertem Sprachsignal, Rosa Rauschen und Sinus-Signalen) gegeben. Die Festlegung des Kennwertes für die magnetische Feldstärke erfolgt nun als Effektivwert mit 0,125 s Mittelungszeit. Auf die Anwendung von in der Übertragungstechnik üblichen Aussteuerungsmessern für die Messung und Kontrolle des Feldstärkewertes wird ausführlich eingegangen. Die Messung von Störgeräuschpegeln und die Bestimmung des Frequenzganges des Magnetfeldes werden umfassend dargestellt. Weiterhin werden die in Induktionsschleifen-Anlagen häufig anzutreffenden AGC Systeme berücksichtigt. Mehrere ausführliche und instruktive informative Anhänge erläutern in der neuen Fassung spezielle Anwendungsfälle von Induktionsschleifen-Systemen, die erforderlichen Messgeräte für die magnetische Feldstärke, die Bereitstellung von Informationen für die Nutzer und Betreiber solcher Anlagen, die Messung von Sprachsignalen und theoretische Grundlagen.

Originalsprachen: Deutsch


Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert