Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-10

DIN EN 60317-35:2014-10

Technische Lieferbedingungen für bestimmte Typen von Wickeldrähten - Teil 35: Runddrähte aus Kupfer, verzinnbar und verbackbar, lackisoliert mit Polyurethan, Klasse 155 (IEC 60317-35:2013); Deutsche Fassung EN 60317-35:2014

Englischer Titel
Specifications for particular types of winding wires - Part 35: Solderable polyurethane enamelled round copper wire, class 155, with a bonding layer (IEC 60317-35:2013); German version EN 60317-35:2014
Ausgabedatum
2014-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 89,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 96,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2231044

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 60317 ist ein Teil einer Reihe, die isolierte Drähte zum Herstellen von Spulen in elektrischen Betriebsmitteln behandelt. Diese Reihe besteht aus drei Gruppen: 1) Wickeldrähte - Prüfverfahren (IEC 60851); 2) Technische Lieferbedingungen für bestimmte Typen von Wickeldrähten (IEC 60317); 3) Verpackung von Wickeldrähten (IEC 60264). Dieser Teil von IEC 60317 behandelt die technischen Lieferbedingungen von verzinnbaren lackisolierten runden Kupferdrähten der Klasse 155 mit einer Zweischichtisolation. Die Grundisolation basiert auf Polyurethanharz, das modifiziert sein darf, vorausgesetzt, die wesentlichen chemischen Eigenschaften des ursprünglichen Harzes bleiben erhalten und die Anforderungen dieser Lieferbedingung werden erfüllt. Die Deckisolation ist eine Backlackschicht, die auf einem thermoplastischen Harz basiert. Der Bereich für die Nennmaße der in dieser Norm behandelten Drähte beträgt - Grad 1B: 0,020 mm bis einschließlich 0,800 mm; - Grad 2B: 0,020 mm bis einschließlich 0,800 mm. Zuständig ist das DKE/K 413 "Wickeldrähte" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2231044
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60317-35:2000-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60317-35:2000-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) neuer Abschnitt 3.2.2, Übertragung allgemeiner Anforderungen aus dem Anwendungsbereich; b) Überarbeitung der Verweise auf EN 60317-0-1:2014, um die Normativität festzulegen; c) Änderung von Abschnitt 15 zur Entfernung besonderer Drahtgrößen; d) Überarbeitung von 17.1 und 17.2 der Anforderungen an die Lötbarkeit; e) neuer Abschnitt 23, Pin-hole-Prüfung.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...