Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-09

DIN EN 60335-2-2:2005-09;VDE 0700-2:2005-09

VDE 0700-2:2005-09

Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke - Teil 2-2: Besondere Anforderungen für Staubsauger und Wassersauger (IEC 60335-2-2:2002 + A1:2004); Deutsche Fassung EN 60335-2-2:2003 + A1:2004

Englischer Titel
Household and similar electrical appliances - Safety - Part 2-2: Particular requirements for vacuum cleaners and water-suction cleaning appliances (IEC 60335-2-2:2002 + A1:2004); German version EN 60335-2-2:2003 + A1:2004
Ausgabedatum
2005-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 54,57 EUR inkl. MwSt.

ab 51,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 54,57 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN EN 60335-2-2 (VDE 0700-2):
In der Norm sind die Sicherheitsanforderungen zur Beurteilung von Staubsaugern und Wassersaugern festgelegt.
Durch die eingearbeitete Änderung A1:2004 werden die Unterabschnitte 19.1 und 19.7 bezüglich der separaten Lüftermotoren von zentralen Absauganlagen ergänzt.
Für die Norm ist das UK 511.7 "Bodenpflege- und Küchengeräte" zuständig.
DIN EN 60335-2-2/A2 (VDE 0700-2/A1) (Entwurf):
Die künftige Änderung A2 gilt für die Sicherheit elektrischer Staubsauger und Wassersauger für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke einschließlich Staubsauger zur Tierpflege, deren Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V beträgt. Sie ist auch auf zentrale Absauganlagen anwendbar.
Der Norm-Entwurf ergänzt DIN EN 60335-2-2 (VDE 0700-2):2004-03 hinsichtlich selbsttätiger batteriebetriebener Staubsauger.
Für die künftige Änderung ist das UK 511.7 "Bodenpflege- und Küchengeräte" zuständig.
DIN EN 60335-2-11 (VDE 0700-11):
Die Norm gilt für die Sicherheit von elektrischen Trommeltrocknern für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke, wobei die Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte und 480 V für andere Geräte beträgt.
Durch die eingearbeitete Änderung A1:2004 werden die Unterabschnitte: 7.12.1 ergänzt, 20.101, 20.102 ersetzt und 30.101 hinzugefügt.
Für die Norm ist das UK 511.1 "Wäschepflegegeräte und Geschirrspüler" zuständig.
DIN EN 60335-2-11/A2 (VDE 0700-11/A1) (Entwurf):
Die künftige Änderung gilt für die Sicherheit von elektrischen Trommeltrocknern für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke, wobei die Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte und 480 V für andere Geräte beträgt.
Der Norm-Entwurf ergänzt DIN EN 60335-2-11 (VDE 0700-11):2004-02 hinsichtlich der Produktgruppe "Wärmepumpen-Wäschetrockner".
Für die künftige Änderung ist das UK 511.1 "Wäschepflegegeräte und Geschirrspüler" zuständig.
DIN EN 60335-2-14/AA (VDE 0700-14/A8) (Entwurf):
Die künftige Änderung gilt für die Sicherheit elektrischer Küchenmaschinen für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke, deren Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V beträgt.
Der Norm-Entwurf ergänzt DIN EN 60335-2-14 (VDE 0700-14):2004-05 hinsichtlich schnurloser Mixer.
Für den Norm-Entwurf ist das UK 511.7 "Bodenpflege- und Küchengeräte" zuständig.
DIN EN 60335-2-36 (VDE 0700-36):
In der Norm wird die Sicherheit elektrisch betriebener gewerblicher Herde und Backbereiche, Brat- und Backöfen, Kochmulden, Kochplatten und ähnlicher Geräte behandelt. Die Geräte sind nicht für den Hausgebrauch bestimmt, ihre Bemessungsspannung beträgt nicht mehr als 250 Volt für Einphasengeräte, betrieben zwischen einem Außenleiter und dem Neutralleiter, und 480 Volt für andere Geräte.
Durch die eingearbeitete Änderung A1:2004 wird der Unterabschnitt 22.101 ergänzt.
Für die Norm ist das UK 511.8 "Großküchengeräte" zuständig.
DIN EN 60335-2-54 (VDE 0700-54):
In der Norm sind die Sicherheitsanforderungen zur Beurteilung von Geräten zur Oberflächenreinigung mit Flüssigkeiten festgelegt.
Durch die eingearbeitete Änderung A1:2004 werden Tapetenablöser in der Norm berücksichtigt. Darüber hinaus werden die Unterabschnitte 22.7, 22.103, 22.104 und 22.105 modifiziert sowie 22.40 gestrichen.
Für die Norm ist das UK 511.7 "Bodenpflege- und Küchengeräte" zuständig.
DIN EN 60335-2-75 (VDE 0700-75):
In der Norm wird die Sicherheit elektrisch betriebener gewerblicher Ausgabegeräte und Warenautomaten behandelt, die zur Bereitung und/oder Ausgabe von Speisen, Getränken und Verbraucher-Produkten dienen. Ihre Bemessungsspannung beträgt nicht mehr als 250 V für Einphasengeräte und 480 V für andere Geräte. Die Norm gilt auch für gewerbliche, gasbeheizte elektrisch betriebene Espresso-Kaffeemaschinen.
Für die Norm ist das UK 511.11 "Motorische Geräte" zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60335-2-2:2004-03;VDE 0700-2:2004-03 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60335-2-2:2007-11;VDE 0700-2:2007-11 , DIN EN 60335-2-2:2010-11;VDE 0700-2:2010-11 , DIN EN 60335-2-2:2014-11;VDE 0700-2:2014-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60335-2-2 (VDE 0700-2):2004-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die bei IEC erschienene Änderung A1:2004 zur IEC 60335-2-2:2002, die inzwischen als Änderung A1:2004 zur EN 60335-2-2:2003 ratifiziert ist, wurde eingearbeitet. b) Durch die Änderung A1 wurden die Abschnitte 2 Normative Verweisungen und 19 Unsachgemäßer Betrieb der EN 60335-2-2:2003 ergänzt oder geändert

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...