Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2015-03

DIN EN 60400:2015-03;VDE 0616-3:2015-03

VDE 0616-3:2015-03

Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und Starterfassungen (IEC 60400:2008 + A1:2011 + A2:2014); Deutsche Fassung EN 60400:2008 + A1:2011 + A2:2014

Englischer Titel
Lampholders for tubular fluorescent lamps and starterholders (IEC 60400:2008 + A1:2011 + A2:2014); German version EN 60400:2008 + A1:2011 + A2:2014
Ausgabedatum
2015-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 144,63 EUR inkl. MwSt.

ab 135,17 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 144,63 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2015-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt technische und maßliche Anforderungen an Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und an Starterfassungen sowie die zur Feststellung der Sicherheit und des Sitzes der Lampen in den Lampenfassungen und der Starter in den Starterfassungen anzuwendenden Prüfverfahren fest. Sie gilt für unabhängige Lampenfassungen und Einbau-Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen mit Sockeln nach Anhang A sowie unabhängige Starterfassungen und Einbau-Starterfassungen für Starter nach IEC 60155 zur Verwendung in Wechselstromkreisen, deren Arbeitsspannung 1 000 V Effektivwert nicht überschreitet. Sie gilt auch für Lampenfassungen für einseitig gesockelte Leuchtstofflampen, die mit einem Mantel und Fassungsdom ähnlich einer Lampenfassung mit Edisongewinde versehen sind (zum Beispiel für G23 und G24 gesockelte Lampen). Solche Lampenfassungen müssen zusätzlich nach den folgenden Abschnitten und Unterabschnitten der IEC 60238 geprüft werden: 8.4, 8.5, 8.6, 9.3, 10.7, Abschnitt 11, 12.2, 12.5, 12.6, 12.7, 13, 15.3, 15.4, 15.5 und 15.9. Diese Norm gilt auch für Lampenfassungen, die Bestandteil der Leuchte oder zum Einbau in Geräte bestimmt sind. Sie erfasst nur die Anforderungen für die Lampenfassung. Für alle anderen Anforderungen, wie zum Beispiel Schutz gegen elektrischen Schlag im Bereich der Anschlussklemmen, sollten die Anforderungen der entsprechenden Gerätenorm beachtet und nach Einbau in das zugehörige Betriebsmittel geprüft werden, wenn dieses Betriebsmittel nach seiner eigenen Norm geprüft wird. Lampenfassungen zur alleinigen Verwendung durch Leuchtenhersteller sind nicht für den Einzelhandelsverkauf vorgesehen. Die Norm ist außer auf die vorstehend ausdrücklich erwähnten Fassungstypen auch für andere Lampenfassungen und Starterfassungen sowie für Lampen-Anschlusselemente anwendbar, soweit dies vernünftig erscheint. Zuständig ist das DKE/UK 521.2 "Lampensockel und -fassungen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60400:2011-12;VDE 0616-3:2011-12 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60400:2018-06;VDE 0616-3:2018-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60400 (VDE 0616-3):2011-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die vom Hersteller für eine Fassung mitzuliefernden Anweisungen sind in 7.3 um eine Anmerkung ergänzt worden. Die Angabe des zulässigen Winkelversatzes des Fassungspaares zueinander entfällt. b) Die Prüfung der Aufschriften in 7.6 wurde geändert. c) Der letzte Absatz in 18.1 zur Beurteilung von Rissen wurde gestrichen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...