Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-05

DIN EN 60400:2005-05;VDE 0616-3:2005-05

VDE 0616-3:2005-05

Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und Starterfassungen (IEC 60400:1999, modifiziert + A1:2002 + A2:2004); Deutsche Fassung EN 60400:2000 + A1:2002 + Corrigendum Juli 2003 + A2:2004

Englischer Titel
Lampholders for tubular fluorescent lamps and starterholders (IEC 60400:1999, modified + A1:2002 + A2:2004); German version EN 60400:2000 + A1:2002 + Corrigendum July 2003 + A2:2004
Ausgabedatum
2005-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 133,39 EUR inkl. MwSt.

ab 124,66 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 133,39 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-05
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Norm sind technische und maßliche Anforderungen an Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und an Starterfassungen sowie die zur Feststellung der Sicherheit und des Sitzes der Lampen in den Lampenfassungen und der Starter in den Starterfassungen anzuwendenden Prüfverfahren festgelegt.
Die Norm gilt für unabhängige Lampenfassungen und Einbau-Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen mit Sockeln nach Anhang A sowie unabhängige Starterfassungen und Einbau-Starterfassungen für Starter nach IEC 60155 zur Verwendung in Wechselstromkreisen, deren Arbeitsspannung 1 000 V Effektivwert nicht überschreitet.
Für die Norm ist das UK 521.2 "Lampensockel und -fassungen" zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60400 Berichtigung 1:2003-10;VDE 0616-3 Berichtigung 1:2003-10 , DIN EN 60400:2003-03;VDE 0616-3:2003-03 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60400:2015-03;VDE 0616-3:2015-03 , DIN EN 60400:2009-05;VDE 0616-3:2009-05 , DIN EN 60400:2011-12;VDE 0616-3:2011-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60400 (VDE 0616-3):2003-03 und DIN EN 60400 Berichtigung 1 (VDE 0616-3 Berichtigung 1):2003-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die bei IEC erschienene Änderung A2:2004 zur IEC 60400:1999, die inzwischen als Änderung A2:2004 zur EN 60400:2000 ratifiziert ist, wurde eingearbeitet. b) Durch die Änderung A2 wurden geändert: - 1.1: Lampenfassungen zur alleinigen Verwendung durch Leuchtenhersteller für den Einzelhandelsverkauf ausgeschlossen. - Abschnitt 2: Begriffe für "Impulsspannungskategorie", "Primärkreis" und "Sekundärkreis" ergänzt. - 4.1: Hinweis auf IEC 60061-4 für Konformitätsprüfungen während der Fertigung hinzugefügt. - 7.2: Herstellerangaben zu Lampenfassungen für die Impulsspannungskategorie II als Anforderung aufgenommen. - 8.1 und 8.2: Verweise auf Bild 41 korrigiert. - 10.3.1: Messung der Kontaktgabe bei Zweistift-Lampenfassungen G5, G13 und G20 mit einseitigen Lehren festgelegt. - Abschnitt 13: Bildangaben zu Prüfsockeln für die Prüfung der Dauerhaftigkeit ergänzt. - Abschnitt 16 und Tabelle 3a: Mindestabstände von Lampenfassungen für sinusförmige Wechselspannungen und Impulsspannungskategorie II überarbeitet. - 17.1: Lampenfassungen 2GX13 von der Prüfung mit einem Biegemoment bei der Prüfung der Wärmebeständigkeit ausgenommen. - 17.4: Verweisung auf IEC 60695-2-1 durch IEC 60695-2-11 ersetzt. - Bilder 28 und 37: Bilduntertitel korrigiert. - Bilder 39 und 40: Prüfsockel für die Prüfung von Lampenfassungen 2G8 und GX53 nach Abschnitt 13 hinzugefügt. - Bild 39 in Bild 41 umnummeriert. - Anhang A: Tabelle mit Querverweisen von Lampenfassungen und entsprechenden Lampenfassungsblättern nach IEC 60061-2 aktualisiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...