Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-03

DIN EN 60601-2-43:2011-03;VDE 0750-2-43:2011-03

VDE 0750-2-43:2011-03

Medizinische elektrische Geräte - Teil 2-43: Besondere Festlegungen für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale von Röntgeneinrichtungen für interventionelle Verfahren (IEC 60601-2-43:2010); Deutsche Fassung EN 60601-2-43:2010

Englischer Titel
Medical electrical equipment - Part 2-43: Particular requirements for basic safety and essential performance of X-ray equipment for interventional procedures (IEC 60601-2-43:2010); German version EN 60601-2-43:2010
Ausgabedatum
2011-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 105.81 EUR inkl. MwSt.

ab 98.89 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 105.81 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-03
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der Normenreihe gilt für Röntgeneinrichtungen, die vom Hersteller als geeignet für durchleuchtungsgeführte interventionelle Verfahren erklärt und die nachfolgend als interventionelle Röntgeneinrichtungen bezeichnet werden. Dadurch enthält diese Norm zusätzliche Anforderungen an Röntgeneinrichtungen, die in der Norm DIN EN 60601-2-54 nicht abgedeckt sind. Die hier betrachteten Interventionsverfahren sind im klinischen Bereich fest etabliert, wie zum Beispiel in - der invasiven Kardiologie, - der interventionellen Radiologie, - der interventionellen Neuroradiologie. Zu diesen Verfahren gehören auch viele sich neu entwickelnde und im Entstehen begriffene Anwendungen in einem weiten Bereich medizinischer und chirurgischer Spezialgebiete. Die Norm gilt nicht für: - Einrichtungen für die Strahlentherapie; - Einrichtungen für die Computertomographie; - Zubehör, das für das Einbringen in den Patienten vorgesehen ist; - Mammographie-Röntgeneinrichtungen; - Röntgeneinrichtungen für die Zahnmedizin. In dieser Norm wurden Festlegungen zum Strahlenschutz, die früher in der Norm DIN EN 60601-1-3 enthalten waren, übernommen und dem Stand der Technik angepasst. Für diese Norm ist das nationale Gemeinschaftsgremium NA 080-00-16 Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAR/DKE "Bildgebende Systeme" des Normenausschusses Radiologie (NAR) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft und die DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60601-2-43:2002-11;VDE 0750-2-43:2002-11 , DIN EN 60601-2-54 Berichtigung 1:2010-07;VDE 0750-2-54 Berichtigung 1:2010-07 , DIN EN 60601-2-54:2010-05;VDE 0750-2-54:2010-05 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60601-2-43:2019-04;VDE 0750-2-43:2019-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60601-2-43 (0750-2-43):2002-11, DIN EN 60601-2-54 (VDE 0750-2-54):2010-05 und DIN EN 60601-2-54 Berichtigung 1 (VDE 0750-2-54 Berichtigung 1):2010-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an die Struktur und an die Philosophie der DIN EN 60601-1 (VDE 0750-1):2007-07. b) Die wesentlichen Leistungsmerkmale wurden speziell in 201.4.3 definiert. c) Die EMV-Bedingungen wurden der Ergänzungsnorm DIN EN 60601-1-2 (VDE 0750-1-2):2007-12 angepasst. d) Festlegungen zum Strahlenschutz wurden an die Ergänzungsnorm DIN EN 60601-1-3 (VDE 0750 1 3):2008-12, die keine Festlegungen bezüglich interventioneller Röntgeneinrichtungen mehr enthält, angepasst.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...