Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 60794-3-21:2016-10

VDE 0888-14:2016-10

Lichtwellenleiterkabel - Teil 3-21: LWL-Außenkabel - Produktspezifikation für selbsttragende Fernmelde-Luftkabel für anwendungsneutrale Standortverkabelung (IEC 60794-3-21:2015); Deutsche Fassung EN 60794-3-21:2016

Englischer Titel
Optical fibre cables - Part 3-21: Outdoor cables - Product specification for optical self-supporting aerial telecommunication cables for use in premises cabling (IEC 60794-3-21:2015); German version EN 60794-3-21:2016
Ausgabedatum
2016-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

36,02 EUR inkl. MwSt.

33,66 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 36,02 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2016-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 60794 ist eine Produktspezifikation. Sie enthält die genauen Anforderungen für selbsttragende LWL-Fernmelde-Luftkabel für anwendungsneutrale Standortverkabelung, um die Kompatibilität mit ISO/IEC 11801 und ISO/IEC 24702 sicherzustellen. Die Anforderungen der Familienspezifikation IEC 60794-3-20 und der Rahmenspezifikation IEC 60794-3 gelten für alle Kabel, die von dieser Norm erfasst werden. Diese Norm gibt Herstellern und Prüflaboren Sicherheit in der Definition der Anforderungen und dient als Referenz in der Qualitätssicherung. Zuständig ist das DKE/UK 412.6 "Lichtwellenleiter und Lichtwellenleiterkabel" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60794-3-21 (VDE 0888-14):2006-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweis auf ISO 24702; b) Verweis auf Einmodenfaser B6 (IEC 60793-2-50); c) Verweis auf den Klassifizierungscode OS2 wie in ISO/IEC 11801 festgelegt. d) Unterabschnitt "Anforderungen an die Polarisationsmodendispersion (PMD)" wurde hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...