Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2004-03

DIN EN 60947-2:2004-03;VDE 0660-101:2004-03

VDE 0660-101:2004-03

Niederspannungsschaltgeräte - Teil 2: Leistungsschalter (IEC 60947-2:2003); Deutsche Fassung EN 60947-2:2003

Englischer Titel
Low-voltage switchgear and controlgear - Part 2: Circuit breakers (IEC 60947-2:2003); German version EN 60947-2:2003
Ausgabedatum
2004-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 226,40 EUR inkl. MwSt.

ab 211,59 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 226,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2004-03
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm gilt für Leistungsschalter, deren Hauptstromkreise zum Anschluss an Stromkreise mit Bemessungsspannungen bis 1 000 V Wechselspannung oder 1 500 V Gleichspannung vorgesehen sind; sie enthält außerdem zusätzliche Anforderungen an Leistungsschalter mit integrierten Sicherungen.
Für die Norm ist das K 431 "Niederspannungsschaltgeräte und -kombinationen" zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60947-2:2002-09;VDE 0660-101:2002-09 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60947-2:2014-01;VDE 0660-101:2014-01 , DIN EN 60947-2:2007-04;VDE 0660-101:2007-04 , DIN EN 60947-2:2010-04;VDE 0660-101:2010-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60947-2 (VDE 0660 Teil 101):2002-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Anforderungen und Prüfungen der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) sind im neuen Anhang J zusammengefasst, soweit es Gemeinsamkeiten bezüglich Anforderungen, Prüfungen und/oder Geräte gab. b) EMV-Belange von Hilfseinrichtungen für Leistungsschalter, wie Hilfsauslöser und Motorantriebe, werden im neuen Anhang N behandelt. c) Anhang F (Zusätzliche Prüfungen für Leistungsschalter mit elektronischem Überstromschutz) ist technisch und redaktionell überarbeitet. Er enthält jetzt Verweise auf Anhang J. d) Einzelne Festlegungen für die Prüfungen im Hauptteil dieser Norm und im Anhang B (Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz - CBRs) sind verbessert, z. B. ist die niedrigste Prüfspannung für CBRs mit netzspannungsabhängiger Wirkungsweise neu festgelegt. e) Der neue Anhang M (Modulare Fehlerstromgeräte) ergänzt Anhang B (Leistungsschalter mit Fehlerstromschutz). f) Die in dieser Norm verwandten Kurz- und Bildzeichen sind mit ihren Fundstellen im neuen Anhang K zusammengestellt. G) Leistungsschalter ohne Überstromschutz (CBIs) werden im neuen Anhang L behandelt. Sie können als Lastschalter und als Leistungstrennschalter eingesetzt werden. Sie entstehen aus Leistungsschaltern durch Weglassen der Überstromauslöser. h) Stossspannungsprüfungen sind für den Nachweis der Isolationseigenschaften obligatorisch.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...