Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 60974-2:2013-11;VDE 0544-2:2013-11

VDE 0544-2:2013-11

Lichtbogenschweißeinrichtungen - Teil 2: Flüssigkeitskühlsysteme (IEC 60974-2:2013); Deutsche Fassung EN 60974-2:2013

Englischer Titel
Arc welding equipment - Part 2: Liquid cooling systems (IEC 60974-2:2013); German version EN 60974-2:2013
Ausgabedatum
2013-11
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

51,20 EUR inkl. MwSt.

47,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 51,20 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2013-11
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm der Reihe DIN EN 60974 (VDE 0544) "Lichtbogenschweißeinrichtungen" muss zusammen mit der Grundnorm DIN EN 60974-1 (VDE 0544-1) angewendet werden. Sie legt Anforderungen an die Sicherheit und den Bau von gewerblichen Flüssigkeitskühlsystemen fest, die beim Schweißen und bei verwandten Prozessen zur Kühlung von Brennern verwendet werden. Gegenüber der bisherigen Ausgabe wurden zusätzlich Festlegungen aufgenommen, wie zum Beispiel die Festlegung der Flüssigkeitstemperatur auf 65 °C bei der Erwärmungsprüfung, um eine Prüfung bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen zu ermöglichen. Zuständig ist das DKE/K 361 "Lichtbogenschweißeinrichtungen (Schmelzschweißen)" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60974-2:2008-11;VDE 0544-2:2008-11 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN IEC 60974-2:2019-11;VDE 0544-2:2019-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60974-2 (VDE 0544-2):2008-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderungen in DIN EN 60974-1 (VDE 0544-1):2013-06 wurden einbezogen; b) zusätzlich Festlegung der Flüssigkeitstemperatur auf 65 °C bei der Erwärmungsprüfung, um eine Prüfung bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen zu ermöglichen (siehe 10 d)); c) für den Korrekturfaktor der Kühlleistung bei 40 °C ist jetzt eine Bedienungsanleitung erforderlich (siehe 12.1 o)).

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...