Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-03

DIN EN 60990:2017-03;VDE 0106-102:2017-03

VDE 0106-102:2017-03

Verfahren zur Messung von Berührungsstrom und Schutzleiterstrom (IEC 60990:2016); Deutsche Fassung EN 60990:2016

Englischer Titel
Methods of measurement of touch current and protective conductor current (IEC 60990:2016); German version EN 60990:2016
Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 105,28 EUR inkl. MwSt.

ab 98,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 105,28 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm gibt Messverfahren für - Gleich- oder Wechselströme mit sinusförmigem oder nicht-sinusförmigem Verlauf an, die durch den menschlichen Körper fließen können, und - Ströme, die durch den Schutzleiter fließen. Die für den Berührungsstrom empfohlenen Messverfahren beziehen sich auf mögliche Wirkungen eines Stroms durch den menschlichen Körper. In dieser Norm werden Messungen des Stroms durch Messstromkreise (en: networks), die die Impendanz des menschlichen Körpers nachbilden, als Messungen des Berührungsstroms betrachtet. Diese Messstromkreise sind nicht unbedingt für Tierkörper gültig. Die Festlegung oder Ableitung bestimmter Grenzwerte gehört nicht zum Anwendungsbereich dieser Norm. IEC 60479-1 enthält Hinweise über die Wirkung eines durch den menschlichen Körper fließenden Stroms, von denen Grenzwerte abgeleitet werden können. Diese Norm gilt für alle Schutzklassen von Betriebsmitteln nach IEC 61140. Die Messverfahren nach dieser Norm sind nicht vorgesehen für - Berührungsströme mit einer Dauer weniger als 1 s, - Patientenströme nach IEC 60601-1, - Wechselströme mit Frequenzen weniger als 15 Hz, - größere Ströme als die für elektrische Verbrennungen festgelegten Grenzwerte. Diese Sicherheits-Grundnorm ist vorzugsweise für die Nutzung durch Technische Komitees bei der Erarbeitung von Normen nach Grundlagen des IEC Guide 104 und des ISO/IEC Guide 51 vorgesehen. Sie ist nicht dafür gedacht, von Herstellern oder Zertifizierungsstellen unabhängig von Produktnormen verwendet zu werden. Zu den Verantwortlichkeiten eines Technischen Komitees gehört es, bei der Erarbeitung seiner Normen nach Möglichkeit die Sicherheits-Grundnormen anzuwenden. Die Anforderungen, Prüfverfahren oder Prüfbedingungen dieser Sicherheits-Grundnorm gelten nicht, sofern nicht ausdrücklich darauf verwiesen wird oder sie in die betreffenden Publikationen aufgenommen worden sind. Zuständig ist das DKE/K 711 "Sicherheit elektronischer Einrichtungen für Audio/Video-, Informations- und Kommunikationstechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60990:2000-10;VDE 0106-102:2000-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60990 (VDE 0106-102):2000-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Bezeichnung der Auswirkungen des elektrischen Stroms wurden zum besseren Verständnis überarbeitet, b) die Referenzen zu ISO 10012-1 wurden durch einen erklärenden Text ersetzt, c) ein neuer Anhang H wurde hinzugefügt, d) das Literaturverzeichnis (vorher Anhang M) wurde ergänzt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...