Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-07

DIN EN 61000-4-4:2005-07;VDE 0847-4-4:2005-07

VDE 0847-4-4:2005-07

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 4-4: Prüf- und Messverfahren - Prüfung der Störfestigkeit gegen schnelle transiente elektrische Störgrößen/Burst (IEC 61000-4-4:2004); Deutsche Fassung EN 61000-4-4:2004

Englischer Titel
Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 4-4: Testing and measurement techniques - Electrical fast transient/burst immunity test (IEC 61000-4-4:2004); German version EN 61000-4-4:2004
Ausgabedatum
2005-07
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 70,64 EUR inkl. MwSt.

ab 66,02 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 70,64 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-07
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Norm wird die Prüfung der Störfestigkeit von elektrischen und elektronischen Geräten (Einrichtungen) gegenüber schnellen transienten elektrischen Störgrößen/Burst beschrieben.
Als weitere Wiederholrate (Tabellen 1 und 2) wurden in der Norm 100 kHz festgelegt, und es wurde zusätzlich die Wiederholrate 2,5 kHz für den Schärfegrad 4 auf 5 kHz erhöht. Außerdem wurden die Festlegungen zum Prüfaufbau verbessert, indem z. B. Abstände genauer festgelegt wurden. Ergänzt wird die Norm durch ein neues Bild 8, Festlegungen zur Messunsicherheit, und einen neuen Anhang A.
Für die Norm ist das UK 767.3 "Hochfrequente Störgrößen" zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 61000-4-4:2002-07;VDE 0847-4-4:2002-07 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 61000-4-4:2013-04;VDE 0847-4-4:2013-04 , DIN EN 61000-4-4:2010-11;VDE 0847-4-4:2010-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61000-4-4 (VDE 0847-4-4):2002-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Abschnitt 1 "Anwendungsbereich" wurden die letzten beiden Abschnitte durch eine Anmerkung mit überarbeitetem Text ersetzt; b) im Abschnitt 2 "Normative Verweisungen" wurde die Verweisung auf die IEC 60068-1:1988 gestrichen; c) die Reihenfolge der Abschnitte 3 und 4 wurde vertauscht; d) die Begriffe im Abschnitt 3 wurden im Englischen alphabetisch geordnet, so dass sich eine neue Reihenfolge der Begriffe ergibt, und die Begriffe 3.2, 3.4 und 3.17 wurden ergänzt; e) im Abschnitt 4 wurde ein Absatz zum Zweck der Prüfung aufgenommen; f) 100 kHz als weitere Wiederholrate und eine diesbezügliche Anmerkung wurden aufgenommen (Tabelle 1 und 2); zusätzlich wurde die Wiederholrate 2,5 kHz für den Schärfegrad 4 auf 5 kHz erhöht; ferner wurde eine weitere Anmerkung in der Tabelle 1 aufgenommen, die den Fall betrifft, dass zwischen Stromversorgungs- und E/A-Anschlüssen nicht eindeutig unterschieden werden kann; g) im Abschnitt 6 wurde ein Einleitungssatz zum Zweck der Festlegungen von 6.1.2 und 6.2.2 ergänzt; h) 6.2.2 "Nachweis der Eigenschaften des Koppel-/Entkoppelnetzwerks" wurde ergänzt; i) am Ende von 6.3 wurde der Satz "In Übereinstimmung mit Produktnormen können andere Koppelverfahren (z. B. Koppel-/Entkoppelnetzwerk) verwendet werden." gestrichen; unter 7.2.1 wird jedoch ausgeführt, dass entweder ein Koppel-/Entkoppelnetzwerk oder eine Koppelzange zur Einkopplung der Prüfspannungen verwendet werden darf; j) Ergänzungen bei den Festlegungen zum Prüfaufbau in 7.2.1 wie der Ergänzung von Festlegungen für die Prüfung von Geräten, die üblicherweise an Decken oder Wände montiert werden, genauere Festlegung und Änderung von Abständen, Ergänzungen zur Verwendung des Entkoppelnetzwerks; k) Ergänzung eines neuen Bildes 8; dadurch bedingt werden die Nummern der nachfolgenden Bilder um 1 erhöht und die Verweisungen auf diese Bilder entsprechend angepasst; l) Ergänzung einer Aussage unter 7.3; dass die Prüfung am Aufstellungsort für den Prüfling zerstörerisch sein kann; m) unter 7.3.1 werden neben Schutzerdeanschlüsse auch Funktionserdeanschlüsse einbezogen; n) Ergänzung eines Satzes unter 7.3.2 die Prüfung von Prüflingen mit vielen gleichartigen Anschlüssen am Aufstellungsort und die Prüfung von äußeren Leitungen betreffend; o) Ergänzung eines Satzes im Abschnitt 8, dass die Funktionsfähigkeit der Prüfeinrichtung vor der Durchführung der Prüfung geprüft werden muss; p) Ergänzung bei der Festlegung zur Prüfdauer unter 8.2, dass die Funktionsfähigkeit der Prüfeinrichtung vor der Durchführung der Prüfung geprüft werden muss; q) Ergänzung von Festlegungen zur Messunsicherheit im Abschnitt 10; r) im Bild 1 wurde die Funkenstrecke durch einen Schalter ersetzt und im Bild 4 wurde der Warnhinweis gestrichen und eine Legende bezüglich der Komponenten ergänzt; s) ein neuer Anhang A wurde aufgenommen und dadurch bedingt der bisherige Anhang A in Anhang B umnummeriert; t) die ersten zwei Abschnitte des Anhangs B (neu) wurden gestrichen; u) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...