Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-12

DIN EN 61188-7:2017-12

Leiterplatten und Flachbaugruppen - Konstruktion und Anwendung - Teil 7: Nullorientierung elektronischer Bauelemente für CAD-Bibliotheksaufbau (IEC 61188-7:2017); Deutsche Fassung EN 61188-7:2017

Englischer Titel
Printed boards and printed board assemblies - Design and use - Part 7: Electronic component zero orientation for CAD library construction (IEC 61188-7:2017); German version EN 61188-7:2017
Ausgabedatum
2017-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2711807

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103.00 EUR inkl. MwSt.

ab 86.55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 103.00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112.00 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2711807

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die vorliegende Norm dient der Festlegung eines einheitlichen Verfahrens für die Beschreibung der Lage elektronischer Bauelemente und der Geometrien ihrer Anschlussflächenmuster, mit dem eine einheitliche Datenerfassungs- und -weitergabemethodik untereinander und zwischen globalen Handelspartnern erleichtert und gefördert wird. Einer der Faktoren für die Erstellung einer Bauelementebeschreibung in einer CAD-Bibliothek und Norm für Anschlussflächenmuster ist die Einführung einer festgelegten Nulllage des Bauelements, sodass für die Automation der Montagemaschinen alle CAD-Bilder mit der gleichen Rotation aufgebaut werden. Die Normen für die Anschlussflächenmuster legen die Gesamtheit der Eigenschaften fest, die für die Normung und Akzeptanz einer "weltweit verbindlichen CAD-Bibliothek" notwendig sind. Das Hauptziel für die Festlegung einer weltweit verbindlichen CAD-Bibliothek ist das Erreichen des höchsten Grades der "Automation der Entwicklung elektronischer Produkte". Dies umfasst alle beteiligten Prozesse von der Konstruktion über die Leiterplattengestaltung bis hin zur Herstellung, Montage und Prüfung. Dieser Grad von Einheitlichkeit ist für Datenformat-Normen erforderlich, um den Nutzeffekt zu erzielen, den die elektronische Datenübertragung der Industrie bringen kann. Viele große Firmen haben Millionen von Dollar dafür ausgegeben, ihre eigenen charakteristischen Standards für ihre eigene "Automation der Entwicklung elektronischer Produkte" zu entwickeln und praktisch anzuwenden. Diese Standards sind Firmeneigentum und werden mit dem Rest der Industrie nicht offen geteilt. Dies hat zu einer massiven Wiederholung der Leistungen geführt, die die Industrie Millionen unnützer Mannstunden kostete, ein Industriechaos verursachte und zu keiner globalen Normung führte. Der Hauptzweck für die Erstellung der Normen für Anschlussflächenmuster zielt auf die Entwicklung von Grundlagen zur Herstellung zuverlässiger Lötverbindungen; der Grund für die Entwicklung der Datenübergabestrukturen ist die Verbesserung der Wirksamkeit, mit der die ingenieurtechnische Intelligenz in herstellungstechnische Realität umgesetzt wird. Selbst wenn mit einem neutralen CAD-Format alle Fertigungsmaschinen angesteuert werden können, wäre dies zwecklos, sofern nicht auch eine genormte Bauelementebeschreibung für CAD-Anschlussflächenmuster mit einer gewissen Einheitlichkeit eingeführt wird. Die Schlüsselrolle für die Maschinenautomation spielt die Bauelemente-Nulllage. Für die globale Standardisierung der elektronischen Hardwareentwicklung, der Leiterplattenkonstruktion, -herstellung, -bestückung und Prüfprozesse ist die Übernahme der Standards für die Anschlussflächenmuster naheliegend. Jede weitere Alternative setzt das Durcheinander und viele Stunden manuellen Eingreifens fort, um die Ziele der Automation zu erreichen. Dadurch, dass es so einfach ist, mit einem System eine Datei zu exportieren, so dass ein weiteres System die Arbeiten ausführen wird, kann es zusätzlich erforderlich sein, das neutrale Format unnötigerweise zu manipulieren, um eine eindeutige Darstellung der Information in der Software zu erhalten. Die Konstruktion einer Baugruppe wird weiterhin die Anordnung und Lage von Bauelementen mit jeder Drehung erlauben, die den Designnormen entspricht. Ausgehend von einem allgemein verständlichen Datenerfassungskonzept wird es einen Nutzeffekt für die gesamte Versorgungskette geben. In dieser Norm werden Winkel und Koordinatennullpunkt der Anschlussflächenmuster für den Anschlussflächenentwurf festgelegt. Zuständig ist das DKE/K 682 "Aufbau- und Verbindungstechnik für elektronische Baugruppen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 61188-7:2009-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61188-7:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Bild 1 wurde korrigiert; b) der Begriff "Rechteck" wurde durchgehend durch den Begriff "Polygon" ersetzt; c) Stufe B wurde als die bevorzugte Stufe für neue CAD-Bibliotheken angegeben.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...