Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-12

DIN EN 61347-1:2011-12;VDE 0712-30:2011-12

VDE 0712-30:2011-12

Geräte für Lampen - Teil 1: Allgemeine und Sicherheitsanforderungen (IEC 61347-1:2007, modifiziert + A1:2010); Deutsche Fassung EN 61347-1:2008 + A1:2011

Englischer Titel
Lamp controlgear - Part 1: General and safety requirements (IEC 61347-1:2007, modified + A1:2010); German version EN 61347-1:2008 + A1:2011
Ausgabedatum
2011-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 125.33 EUR inkl. MwSt.

ab 117.13 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 125.33 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-12
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Teil 1 der Normenreihe DIN EN 61347 (VDE 0712) gilt für allgemeine und Sicherheitsanforderungen für Geräte für Lampen für die Verwendung an Gleichstromversorgungen bis 250 V und/oder Wechselstromversorgungen bis 1 000 V bei 50 Hz oder 60 Hz. Die Norm gilt auch für noch nicht genormte Lampen. Prüfungen nach dieser Norm sind Typprüfungen. Anforderungen an die Prüfung einzelner Geräte während der Fertigung sind nicht eingeschlossen. Anforderungen für Semi-Leuchten sind in DIN EN 60598-1 (VDE 0711-1) (siehe Begriff 1.2.60) angegeben. In Anhang B sind zusätzlich allgemeine und Sicherheitsanforderungen aufgeführt, die auf thermisch geschützte Geräte für Lampen anwendbar sind. Anhang C enthält zusätzliche allgemeine und Sicherheitsanforderungen für elektronische Geräte für Lampen, die eine Schutzeinrichtung gegen Überhitzung haben. Zusätzliche Anforderungen an Einbau-Vorschaltgeräte mit doppelter oder verstärkter Isolierung sind in Anhang I angegeben. Es kann erwartet werden, dass Geräte für Lampen, die dieser Norm entsprechen, nicht die Sicherheit beeinträchtigen, wenn sie bei Versorgungsspannungen zwischen 90 % und 110 % ihrer Bemessungsversorgungsspannung entweder als unabhängiges Gerät oder in Leuchten betrieben werden, die mit der Sicherheitsnorm DIN EN 60598-1 (VDE 0711-1) und dem entsprechenden Teil DIN EN 60598-2-x (VDE 0711-2-x) übereinstimmen, und mit Lampen, die den Anforderungen der entsprechenden Normen für Lampen entsprechen. Die Anforderungen an die Arbeitsweise können engere Grenzen erfordern. Für die Norm ist das UK 521.3 "Geräte für Lampen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 61347-1:2009-04;VDE 0712-30:2009-04 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 61347-1:2013-11;VDE 0712-30:2013-11 , DIN EN 61347-1:2016-05;VDE 0712-30:2016-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61347-1 (VDE 0712-30):2009-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die bei IEC erschienene Änderung A1:2010 zur IEC 61347-1:2007, die inzwischen als Änderung A1:2011 zur EN 61347-1:2008 ratifiziert ist, wurde eingearbeitet. b) Durch die Änderung A1 wurden geändert: - Abschnitt 1: Eine Anmerkung zur Klarstellung des Versorgungsspannungsbereiches von Geräten für Lampen wurde hinzugefügt. - Abschnitt 2 und Anhang ZA: Die normative Verweisung auf IEC 60384-14 wurde ergänzt. - Abschnitt 9: Die Anforderungen an den Übergangswiderstand des Schutzleiteranschlusses wurden überarbeitet. - Abschnitt 11: Die Anforderungen an die Isolierung wurden bezüglich verstärkter Isolierung zwischen aktiven Teilen und dem Körper überarbeitet. - Abschnitt 14: Die Anforderungen an Filterkondensatoren, die direkt mit dem Versorgungsnetz verbunden sind, wurden ergänzt, und die Beurteilung von Betriebsgeräten unter Fehlerbedingungen wurde komplett überarbeitet. - Anhang B: Die Prüfanforderungen von thermisch geschützten Geräten mit Temperaturangabe nach IEC 61347-2-9 wurden neu festgelegt.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...